Württembergische bietet Familienfahrer-Police | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Württembergische bietet Familienfahrer-Police
15. Juli 2019

Württembergische bietet Familienfahrer-Police

Ihr Angebot an Kfz-Flex-Versicherungen hat die Württembergische um eine Familienfahrer-Police erweitert. Das Produkt richtet sich insbesondere an junge Leute, die verschiedene Autos ihrer Familie nutzen wollen. Mindestens ein Pkw muss dabei bei der Württembergischen versichert sein.


Ihr Angebot an Kfz-Flex-Versicherungen hat die Württembergische um eine Familienfahrer-Police erweitert. Das Produkt richtet sich insbesondere an junge Leute, die verschiedene Autos ihrer Familie nutzen wollen. Mindestens ein Pkw muss dabei bei der Württembergischen versichert sein.


Württembergische bietet Familienfahrer-Police

Die Württembergische Versicherung hat ihre Palette an Kfz-Flex-Versicherungen um eine Familienfahrer-Police ausgebaut. Die neue Versicherung ist vor allem für junge Leute geeignet, die mit verschiedenen Autos ihrer Familie fahren möchten. Im Rahmen des neuen Angebots darf der Versicherungsnehmer alle Pkw der Familie bis zum dritten Verwandtschaftsgrad nutzen.

Um die Police abschließen zu können, muss mindestens für ein Auto Versicherungsschutz bei der Württembergischen vorliegen. Alle anderen Fahrzeuge können auch bei anderen Gesellschaften versichert sein. Das Angebot wendet sich vor allem an Fahranfänger, die damit ohne ein eigenes Auto versichert zu haben einen Schadenfreiheitsrabatt (SF) 10 aufbauen können. Der SF findet Berücksichtung, sobald das erste eigene Auto bei der Württembergischen versichert ist. 

 Das neue Angebot ergänzt die Möglichkeiten, den erforderlichen Versicherungsschutz für die Nutzung von anderen oder weiteren Fahrzeugen zu erwerben. Wird regelmäßig ein ganz bestimmter Pkw gefahren, sollte dieser Nutzer in den Fahrerkreis des versicherten Fahrzeugs aufgenommen werden. Die sogenannte Zusatzfahrer-Police wiederum ist die geeignete Wahl, wenn der Sohn oder die Tochter mit dem Wagen der Eltern nur gelegentlich unterwegs sind, etwa am Wochenende oder für eine Urlaubsfahrt. Die Zusatzfahrer-Police lässt sich anlassbezogen mehrfach im Jahr für den gleichen oder für weitere Zusatzfahrer abschließen. (tk)

Bild: © Koonsiri – stock.adobe.com




Ähnliche News

Noch bis Ende November läuft das große Rennen der Kfz-Versicherer um neue Kunden. Der Wettbewerb scheint sich weiter zu verschärfen, so die Einschätzung des Vergleichsportals CHECK24. Worauf es Kunden beim Wechsel ankommt und wie CHECK24 die bestehenden Konkurrenten und neue Wettbewerber einstuft, erzählt Dr. Tobias Stuber, Geschäftsführer Kfz-Versicherung bei CHECK24. weiterlesen
Anlässlich der Kfz-Wechselsaison, die in die heiße Phase geht, haben die Analysten von Franke und Bornberg den Markt der Kfz-Haftpflicht-, Vollkasko- und Teilkaskotarife unter die Lupe genommen und große Fortschritte in Sachen Qualität und Bedingungsniveau festgestellt. Jeder dritte der insgesamt 260 überprüften Tarife wird mit „hervorragend“ ausgezeichnet. weiterlesen
Neben der Hausrat- und Haftpflichtversicherung hat das InsurTech nun auch eine digitale Kfz-Versicherung auf den Markt gebracht. Die Tarife sind ausschließlich über Makler abschließbar. Wie der digitale Versicherer bei Maklern punkten will, verrät Oliver Lang, CEO der ONE Versicherung AG im Interview. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.