AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Immobilien-Leasing: BF.direkt steigt bei CoRE Solutions ein
01. August 2019

Immobilien-Leasing: BF.direkt steigt bei CoRE Solutions ein

Die BF.direkt AG hat sich eine Mehrheit an der CoRE Solutions GmbH gesichert. CoRE ist spezialisiert auf die Entwicklung und Umsetzung von Immobilienleasing und immobilienleasingähnlichen Finanzierungs- und Vermietungsstrukturen. BF.direkt will dadurch eine wichtige Angebotslücke schließen.


Die BF.direkt AG hat sich eine Mehrheit an der CoRE Solutions GmbH gesichert. CoRE ist spezialisiert auf die Entwicklung und Umsetzung von Immobilienleasing und immobilienleasingähnlichen Finanzierungs- und Vermietungsstrukturen. BF.direkt will dadurch eine wichtige Angebotslücke schließen.


Immobilien-Leasing: BF.direkt steigt bei CoRE Solutions ein

Die BF.direkt AG erwirbt 51% der Anteile an CoRE Solutions. CoRE ist spezialisiert auf die Entwicklung und Umsetzung von Immobilienleasing und immobilienleasingähnlichen Finanzierungs- und Vermietungsstrukturen. Die übrigen 49% werden von der CoRE-Geschäftsleitung um Klaus Busch und Marcus Bender gehalten.

Angebotslücke geschlossen

Die Gesellschaft mit Sitz in Gräfelfing bei München managt derzeit Immobilien im Volumen von rund 215 Mio. Euro. Das Neugeschäftsvolumen von CoRE belief sich 2018 auf rund 60 Mio. Euro. Die BaFin hat die Übernahme bereits genehmigt. „Die BF.direkt AG hat den Anspruch, die ganze Bandbreite der gewerblichen Immobilienfinanzierung abzudecken. Innerhalb dieses Spektrums hat uns ein Baustein noch gefehlt – nämlich Finanzierungen über Leasing-Modelle“; begründet Francesco Fedele, CEO der BF.direkt AG, die Übernahme.

Erstmals auch in München vertreten

Weiterer positiver Nebeneffekt der Übernahme ist laut BF.direkt dass die Gesellschaft dadurch nun auch im Raum München vertreten ist. Die bayerische Hauptstadt ist für den gewerblichen Immobilienfinanzierer ein wichtiger Markt, an dem er bislang noch nicht mit einer Niederlassung präsent war.

Konsolidierungswelle vor dem Ende

Die Zahl der Akteure am Markt für Immobilien-Leasing ist den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen. Derzeit dominieren einige wenige große Anbieter. Im Jahr 2018 summierten sich die Leasing-Transaktionen in Deutschland laut Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL) auf 1,48 Mrd. Euro. Mittlerweile hat das Segment laut BF.direkt aber wieder Potenzial. (mh)

Bild: © nespix – stock.adobe.com




Ähnliche News

Trotz Corona-Pandemie und bereits enormer Preissteigerungen in den vergangenen Jahren, klettern die Mieten in den größten deutschen Städten auch 2021 weiter nach oben. Zu diesem Ergebnis kommt die neue immowelt Mietpreis-Prognose. weiterlesen
Die Verrentung von Immobilien lag in Deutschland lange Zeit im Dornröschenschlaf. Mittlerweile nimmt das Thema aber auch hierzulande deutlich an Fahrt auf. Mit der WIR WohnImmobilienRente ist nun eine digitale Plattform gegründet worden, die verschiedene Modelle der Immobilienverrentung anbietet. weiterlesen
Die Zinsen bleiben 2021 niedrig. Das wirtschaftliche Umfeld ist weiter angespannt, selbst wenn die Impfstoffe nach und nach in der Breite verfügbar sein werden. Sowohl Deutschland als auch die anderen Staaten in Europa brauchen das Jahr, um das Niveau vor Corona auch nur ansatzweise zu erreichen. Der Baufinanzierungsmarkt bleibt vor diesem Hintergrund hochattraktiv. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.