Secundus startet neues SubstanzPortfolio | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Secundus startet neues SubstanzPortfolio
15. August 2019

Secundus startet neues SubstanzPortfolio

Die Beteiligungsgesellschaft Secundus hat ein neues Investment im Angebot. SubstanzPortfolio IV ist eine Anleihe, die in Zweitmarktanteile verschiedener Anlageklassen wie Immobilien, Schiffe oder Flugzeuge investiert. Anlegern prognostiziert Secundus Renditen von über 8% nach Kosten.


Die Beteiligungsgesellschaft Secundus hat ein neues Investment im Angebot. SubstanzPortfolio IV ist eine Anleihe, die in Zweitmarktanteile verschiedener Anlageklassen wie Immobilien, Schiffe oder Flugzeuge investiert. Anlegern prognostiziert Secundus Renditen von über 8% nach Kosten.

Secundus startet neues SubstanzPortfolio

Die Secundus Vierte Beteiligungsgesellschaft mbH hat mit „SubstanzPortfolio IV“ ein neues Investmentprodukt gestartet. Dabei handelt es sich um eine Anleihe mit einem Emissionsvolumen von bis zu 10 Mio. Euro bei einer Investitionsquote von 92%. Der jährliche fixe Zinskupon beträgt 3,5% zuzüglich einer möglichen Überschussbeteiligung. SubstanzPortfolio IV hat eine vorgesehene Laufzeit von sieben Jahren und weist eine Renditeprognose von über 8,0% p.a. nach Kosten und vor Steuern auf. Die maximale Auszahlung beträgt 15% p.a.

Investitionen am Zweitmarkt

Investitionsziele des neuen Investments sind opportunistische Zweitmarktanteile der Anlageklassen Schiffe, Flugzeuge, Erneuerbare Energien, Private Equity / Infrastruktur, bei denen die Kaufkurse unter dem Inneren Wert (NAV) liegen. Substanzwerte wie Schiffe, Immobilien oder Flugzeuge können laut Secundus aktuell zu derart günstigen Konditionen erworben werden, dass selbst eine gegenüber der ursprünglichen Prognose deutlich schlechtere Entwicklung der Investitionsobjekte lukrative Erträge ermöglicht. Als unternehmerische Beteiligungen bestübde zwar grundsätzlich das Totalverlustrisiko. Dafür bieten sie laut Secundus aber auch entsprechendes Renditepotenzial.

Mindestanlagesumme von 10.000 Euro

Das SubstanzPortfolio IV richtet sich an erfahrene private, semi-institutionelle und institutionelle Anleger, die ihr Portfolio um ein Sachwertinvestment erweitern wollen. SubstanzPortfolio IV ist bei Banken, Sparkassen sowie nach § 32 KWG lizenzierten Vermittlern zeichenbar. Die nominale Mindestanlage beträgt 10.000 Euro. Die seit 2015 emittierten Vorgängerprodukte SubstanzPortfolio I und II sind laut Secundus mittlerweile vollständig investiert und haben bis heute die jeweils jährlich prognostizierten Auszahlungen deutlich übertroffen. SubstanzPortfolio III ist seit Juni 2019 platziert. (mh)

Bild: © MQ-Illustrations – stock.adobe.com




Ähnliche News

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat auf ihrer jüngsten Ratssitzung die Geldschleusen noch weiter geöffnet. Nicht nur, dass der Strafzins auf Bankeinlagen von 0,4 auf 0,5% steigt. Auch das milliardenschwere Anleihekaufprogramm haben die Notenbanker reaktiviert. weiterlesen
Die Diskussion um Negativzinsen hat in den vergangenen Tagen kräftig an Fahrt aufgenommen. Nicht nur Großkunden, sondern auch Kleinsparern wird öffentlich mit Strafzinsen auf ihre Guthaben gedroht. Ein solcher Schritt wäre brandgefährlich, meint AssCompact-Redakteur Michael Herrmann. weiterlesen
Die Fidor Bank hat eine Kooperation mit dem digitalen Versicherungsmakler FinanzRitter gestartet. Darüber hinaus führt die Direktbank ab November Kontoführungsgebühren ein. Aktive Kunden können diese aber wieder gutgeschrieben bekommen können. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.