AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Respektrente zum Wort des Jahres 2019 gekürt
29. November 2019

Respektrente zum Wort des Jahres 2019 gekürt

Die Gesellschaft für deutsche Sprache wählt seit 1977 regelmäßig das Wort des Jahres. Nun hat sie das Wort des Jahres 2019 gekürt: Respektrente. Das Wort sei ein „sozialpolitisch und semantisch“ markanter Begriff und ein neues Hochwertwort der politischen Debatte.


Die Gesellschaft für deutsche Sprache wählt seit 1977 regelmäßig das Wort des Jahres. Nun hat sie das Wort des Jahres 2019 gekürt: Respektrente. Das Wort sei ein „sozialpolitisch und semantisch“ markanter Begriff und ein neues Hochwertwort der politischen Debatte.


Respektrente zum Wort des Jahres 2019 gekürt

Die Respektrente war eines der meist diskutierten Finanzthemen des laufenden Jahres. Und nun ist sie sogar zum Wort des Jahres 2019 gewählt worden. Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) in Wiesbaden sieht darin einen „sozialpolitisch und semantisch“ markanten Begriff. Der Jury zufolge handelt es sich beim Wort „Respektrente“ um die Neubildung eines Hochwertwortes in der politischen Debatte, die der Selbstaufwertung durch Fremdaufwertung dient.

Mehr als Bekämpfung der Altersarmut

Das Projekt von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil diene nicht ausschließlich der Bekämpfung von Altersarmut. Vielmehr gehe aus auch um Respekt, sprich die Anerkennung der Lebensleistung. Im vergangenen Jahr kürte die GfdS „Heißzeit“ zum Wort des Jahres, 2017 das „Jamaika-Aus“. Die letzten Finanzwörter auf Platz 1 waren Stresstest und Rettungsroutine in den Jahren 2011 und 2012.

Rollerchaos und Fridays for Future auf Platz 2 und 3

Auf Platz 2 der Wörter des Jahres 2019 wählte die Jury „Rollerchaos“. Dahinter verbirgt sich das Chaos, dass in deutschen Großstädten durch die Einführung von E-Scootern entstanden ist, über die auch in der Versicherungswirtschaft in diesem Jahr viel diskutiert wurde. Platz 3 vergab die GfDS an den „Fridays for Future“. Er stehe wie kein anderer Ausdruck für eine junge Generation, die für ihre Zukunft auf die Straße geht. (mh)

Die Top Ten der Wörter des Jahres 2019:
  1. Respektrente
  2. Rollerchaos
  3. Fridays for Future
  4. Schaulästige
  5. Donut-Effekt
  6. brexitmüde
  7. gegengoogeln
  8. Bienensterben
  9. Oligarchennichte
  10. Geordnete-Rückkehr-Gesetz

Bild: © senwaas – stock.adobe.com




Ähnliche News

Kreditkarten kommen mittlerweile auch in Deutschland in Fahrt. Barclycard will das mit einem neuen Kreditkartenangebot beschleunigen. Wie genau dieses aussieht und ob es auch für Finanzvermittler interessant, erläutert Tobias Grieß, CEO Barclaycard Deutschland, im Gespräch im AssCompact. weiterlesen
Die Unternehmensberatung PwC Strategy& hat untersucht, wie sich die Corona-Krise auf das Bezahlverhalten in Europa auswirkt. Der Studie zufolge zahlt nur noch eine Minderheit am liebsten bar. Es gibt aber nach wie vor große Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern. weiterlesen
Barclaycard führt als erster Anbieter in Deutschland eine Kreditkarte mit Ratenkauf-Option ein. Damit sollen sich nicht nur Käufe bei Onlinehändlern oder im stationären Handel finanzieren lassen, sondern auch Rechnungen oder Überweisungen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.