Umfrage: Wie stehen Vermittler zum Geschäftsfeld Ruhestandsplanung? | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Umfrage: Wie stehen Vermittler zum Geschäftsfeld Ruhestandsplanung?
12. Februar 2020

Umfrage: Wie stehen Vermittler zum Geschäftsfeld Ruhestandsplanung?

Eine Umfrage will herausfinden, wie Vermittler dem Geschäftsfeld Ruhestandsplanung gegenüber eingestellt sind. Bis zum 15.02.2020 können sich Vermittler beteiligen. Begleitet wird das Projekt eines Studierenden der Hochschule Kaiserslautern von der Initiative Ruhestandsplanung e.V. und der GOING PUBLIC! Akademie.


Eine Umfrage will herausfinden, wie Vermittler dem Geschäftsfeld Ruhestandsplanung gegenüber eingestellt sind. Bis zum 15.02.2020 können sich Vermittler beteiligen. Begleitet wird das Projekt eines Studierenden der Hochschule Kaiserslautern von der Initiative Ruhestandsplanung e.V. und der GOING PUBLIC! Akademie.


Umfrage: Wie stehen Vermittler zum Geschäftsfeld Ruhestandsplanung?

Über das Geschäftsfeld Ruhestandsplanung wird viel geredet, doch erst relativ wenige Vermittler setzen das Thema erfolgreich strategisch um. Eine Online-Umfrage will nun herausfinden, wie die Vermittler diesem Thema gegenüber eingestellt sind. Diese Marktforschung soll Erkenntnisse liefern, wo das Geschäftsfeld Ruhestandsplanung aktuelle steht. Anhand der Ergebnisse sollen mögliche Hürden beseitigt werden, um so den Erfolg aller Marktteilnehmer zu erhöhen. Begleitet wird das Projekt des Bachelor-Absolventen der Hochschule Kaiserslautern, Yannik Peters, vom Berufsverband Initiative Ruhestandsplanung e. V. und der GOING PUBLIC! Akademie für Finanzberatung AG.

Vermittler und Unternehmer in der Versicherungs- und Finanzbranche

Die Umfrage wendet sich an selbstständige Vermittler und Unternehmer in der Versicherungs- und Finanzbranche. Alle Teilnehmer, die ihre E-MailAdresse hinterlassen, bekommen die Auswertung im Frühjahr 2020 per E-Mail und können daraus Schlüsse für das eigene Geschäft ziehen. Zusätzlich werden verschiedene Preise verlost. Eine Teilnahme ist noch bis zum 15.02.2020 unter folgendem Link möglich: www.finanzhochschule.de. (tk)

Bild: © MH – stock.adobe.com




Ähnliche News

Amazon hat längst mehr revolutioniert als nur den Buchhandel. Auch die Finanzindustrie zittert mittlerweile vor dem Online-Riesen. Dabei macht er Finanzberatern eigentlich nur vor, wie sie sich neu erfinden müssen. Und diese Neuerfindung bedeutet nicht mehr als eine Rückbesinnung auf alte Stärken. weiterlesen
Steffen Ritter ist Geschäftsführer des IVV Institut für Versicherungsvertrieb. Außerdem ist er Autor, Trainer, Redner und Mitinitiator des Jungmakler Awards. Für AssCompact gibt er Maklern in seiner monatlich erscheinenden Kolumne praktische Tipps, um besondere und alltägliche Herausforderungen zu meistern. weiterlesen
An jährlichen Kosten für Versicherungen muss eine Familie bis zu 4.694 Euro berappen. Das entspricht etwa dem Verdienst von 40 Arbeitstagen. Mit einem Tarifwechsel könnten Familien 25 Arbeitstage sparen, wie eine Auswertung von CHECK24 zeigt. Bei Singles beträgt die mögliche Ersparnis 14 Arbeitstage. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.