AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Continentale erweitert Unfallversicherung
01. Juli 2020

Continentale erweitert Unfallversicherung

Die Continentale hat ihren Unfallschutz „UnfallGiro“ überarbeitet und Leistungen ausgebaut. Zusätzlich zur XL- und XXL-Variante hat der Versicherer nun auch einen Top-Tarif im Portfolio. Neben Anpassungen bei den Unfallrenten zählen unter anderem Verbesserungen im Kindertarif zu den Neuerungen.


Die Continentale hat ihren Unfallschutz „UnfallGiro“ überarbeitet und Leistungen ausgebaut. Zusätzlich zur XL- und XXL-Variante hat der Versicherer nun auch einen Top-Tarif im Portfolio. Neben Anpassungen bei den Unfallrenten zählen unter anderem Verbesserungen im Kindertarif zu den Neuerungen.


Continentale erweitert Unfallversicherung

Bei ihrem Unfallschutz „UnfallGiro“ präsentiert die Continentale Sachversicherung nun einige Erweiterungen und Neuerungen. Neben der XL- und der XXL-Variante ist nun auch ein TOP-Schutz im Angebot. Bei diesem Tarif bekommen Kunden ab 75% Invalidität die Höchstleistung bei der Unfallrente und der Unfall-Einmalzahlung. Außerdem verdoppeln sich ausgewählte Leistungen aus dem XXL-Tarif. Absicherung gibt es auch bei Bewusstseinsstörungen durch Ermüdung oder infolge epileptischer Anfälle.

Lebenslange Unfallrente ab 35% Invalidität

Zudem wurden die Unfallrenten erweitert, die im Mittelpunkt von UnfallGiro stehen. „Die Rente ist für uns der wichtigste Bestandteil der Absicherung. Denn die Folgen eines Unfalls können uns ein Leben lang beeinträchtigen. Eine einmalige Kapitalleistung hilft zwar kurzfristig, bringt aber langfristig keine finanzielle Sicherheit“, erklärt Stefan Andersch, Vorstand Sachversicherung im Continentale Versicherungsverbund. Die lebenslange Unfallrente gibt es nun bereits ab 35% Invalidität. Im Schutz enthalten sind Zahlungen von jetzt jeweils 18 Monatsrenten im Todesfall sowie für kosmetische Operationen.

Vereinfachte Gesundheitsprüfung

Bei ihrer Unfallversicherung setzt die Continentale auf eine vereinfachte Gesundheitsprüfung. So wird nach Diabetes und blutverdünnenden bzw. gerinnungshemmenden Medikamenten gefragt. Egal, wie die Antwort ausfällt, erhält der Kunde Versicherungsschutz, ggf. wird ein Ausschluss vereinbart.

Verbesserungen im Kindertarif

Auch beim Kindertarif hat die Continentale nachgelegt und bietet Absicherung zum Beispiel bei Verletzungen durch Eigenbewegung oder, weil sich die Kleinen erschreckt haben. Der Versicherungsschutz gilt nun auch für Zahnspangen, die bei einem Unfall beschädigt werden.

Erweiterte Leistungen in der XXL-Variante

Die XXL-Variante von „UnfallGiro“ wurde um Leistungen erweitert. Dies betrifft Auslands-Assistance, Haushaltshilfegeld und psychologische Betreuung. Bei einer ärztlich verordneten Kur übernimmt der Versicherer auch einen Teil der Kosten für eine Begleitperson.

Neben weiteren zielgruppenspezifischen Erweiterungen gehören auch Verbesserungen der Unfallschutzbriefe mit ausgebauten Assistance-Leistungen und verlängerter Leistungsdauer zu den Neuerungen. (tk)

Bild: © radachynskyi – stock.adobe.com




Ähnliche News

Im aktuellen Marktausblick der Assekurata gibt die Assekuranz Rating-Agentur eine Einschätzung, auf welche Effekte sich die Schaden- und Unfallversicherer durch das Coronavirus einstellen müssen. Ebenfalls enthalten ist der Bericht zum zurückliegenden Jahr. 2019 konnten die Versicherer im Bereich Schaden und Unfall sowohl das Beitragsvolumen als auch die Gewinne steigern. weiterlesen
Die InterRisk hat einen neuen Unfallversicherungstarif auf den Markt gebracht. Außerdem hat der Versicherer die Berufseinstufung auf drei Berufsgruppen umgestellt und wirbt damit, dass der Tarif deutlich günstiger geworden ist. weiterlesen
Die sogenannte „Psychoklausel“ ist auch in der privaten Unfallversicherung wirksam. Das hat das Oberlandesgericht Dresden beschlossen. Demnach besteht kein Versicherungsschutz für Unfälle, in deren Folge psychische Krankheiten ohne organische Ursache auftreten. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.