Gesetzliche Rente: Ungleich bis ins hohe Alter | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Gesetzliche Rente: Ungleich bis ins hohe Alter
23. September 2019

Gesetzliche Rente: Ungleich bis ins hohe Alter

Nicht nur in der durchschnittlichen Entlohnung finden sich Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Auch bei den Rentenansprüchen hat eine deutsch-niederländische, aktuelle Studie Benachteiligungen für die weibliche Bevölkerung aufgedeckt.

1 / 2


Nicht nur in der durchschnittlichen Entlohnung finden sich Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Auch bei den Rentenansprüchen hat eine deutsch-niederländische, aktuelle Studie Benachteiligungen für die weibliche Bevölkerung aufgedeckt.


Gesetzliche Rente: Ungleich bis ins hohe Alter

Nach der Gender Pay Gap kommt die Gender Pension Gap, zumindest dann, wenn man auf die Worte von Alexandra Niessen-Ruenzi vertraut. Die Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Corporate Governance an der Universität Mannheim hat gemeinsam mit einem Kollegen von der Tilburg University in den Niederlanden eine Studie veröffentlicht, die genau das belegt. So verdienen Frauen statistisch gesehen nicht nur weniger, sondern haben auch mit den daraus resultierenden Nachteilen zu kämpfen – sei es eine niedrigere Rente oder sogar schlechtere Kreditkonditionen (AssCompact berichtete).

Größte wissenschaftliche Studie zum Thema

Die Forscher haben für die Studie auf Daten des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) zurückgegriffen, welches die Forschungseinrichtung der Bundesagentur für Arbeit ist. Bei dieser Datenbasis handelt es sich um eine besonders umfangreiche und verlässliche, da alle deutschen Unternehmen verpflichtet sind, der Bundesagentur Informationen über Beschäftigung und Löhne zu melden. Dementsprechend liegen der Studie Erhebungen von über 1,8 Mio. Einzelpersonen zugrunde, was sie zur bisher umfangreichsten wissenschaftlichen Studie zu diesem Thema macht. Der Stichprobenzeitraum umfasst dabei die Jahre 1993 bis 2014, wobei es sich um den momentan aktuellsten Datensatz handelte, den das IAB zur Verfügung stellen konnte.

Die Ergebnisse der Studie beziehen sich ausschließlich auf den gesetzlichen Rentenanspruch von Einzelpersonen und lassen deshalb private Altersversorgung, Immobilien und Vermögen außer Acht. Ebenso flossen keine Pensionsansprüche von Beamten, Richtern oder Soldaten ein.

Seite 1 Gesetzliche Rente: Ungleich bis ins hohe Alter

Seite 2 Geschlechtsspezifische Rentenlücke von 26%




Ähnliche News

Der BVK hat auf der DKM seine aktuelle Strukturanalyse vorgestellt und dabei besonders auf das Problem der hohen Bonuszahlungen in der Branche hingewiesen. Erfolgsvergütungen und Zuschüsse sehen die Studienmacher gerade in Bezug auf die voranschreitende Umsetzung der IDD kritisch. weiterlesen
Mit der FinVermV wird für Finanzanlageberater und -vermittler das sogenannte Taping Pflicht. Es gilt nun, Taping-Dateien revisionssicher zu archivieren. Der Maklerpool blau direkt hat die Archivierungsfunktionen für Vermittler im Maklerverwaltungsprogramm an die neue regulatorische Bedingung angepasst. weiterlesen
Um die Erwartungen der Kunden nach personalisierten Angeboten und verknüpften Services zu erfüllen, sollten Versicherer stärker mit InsurTechs zusammenarbeiten. Zu diesem Ergebnis kommt der World InsurTech Report. Doch viele Gesellschaften sind den neuen Playern gegenüber zurückhaltend. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.