ALTE LEIPZIGER Leben senkt Überschussbeteiligung | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

ALTE LEIPZIGER Leben senkt Überschussbeteiligung
25. November 2019

ALTE LEIPZIGER Leben senkt Überschussbeteiligung

Die ALTE LEIPZIGER Leben, die in der bAV noch klassische Tarife anbietet, senkt die Überschussbeteiligung. Das gab das Unternehmen am Montag bekannt. Gleichermaßen kündigt der Versicherer neue BU-Tarife an.


Die ALTE LEIPZIGER Leben, die in der bAV noch klassische Tarife anbietet, senkt die Überschussbeteiligung. Das gab das Unternehmen am Montag bekannt. Gleichermaßen kündigt der Versicherer neue BU-Tarife an.

ALTE LEIPZIGER Leben senkt Überschussbeteiligung

Die ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung passt ihre Überschussbeteiligung an und begründet dies mit der fortdauernden Niedrigzinsphase. Die laufende Verzinsung für die flexible Rentenversicherung AL_RENTEFlex beträgt demnach 2,35% (2019: 2,60%). Die Gesamtverzinsung liegt künftig bei 2,65% (2019: 3,10%).

Die laufende Verzinsung der klassischen Rentenversicherungen erreicht 2,25% (2019: 2,50%). Ihre Gesamtverzinsung wird von 2,90% auf 2,50% gesenkt.

Im Zuge der Überschussdeklaration verweist die ALTE LEIPZIGER auf ihre überdurchschnittlich stabile Kapitalausstattung. Auch die Solvenzquote per 31.12.18 in Höhe von 357% (ohne Volatilitätsanpassungen und Übergangshilfen) sei marktüberdurchschnittlich und für 2019 werde ein sehr guter Solvenz-Wert erwartet.

Für das laufende Jahr erwartet der Lebensversicherer ein gutes Neugeschäft und ein Beitragswachstum im Bestand. Insbesondere basiere das Ergebnis auf einem guten bAV-Geschäft, heißt es aus dem Unternehmen. Noch für Ende des Jahres kündigt die ALTE LEIPZIGER zudem die Einführung einer neuen Generation von Berufsunfähigkeitsversicherungen an, die sich an die veränderte Arbeitswelt mit neuen Berufsbildern orientiere. (bh)

Bild: Firmensitz der ALTE LEIPZIGER in Oberursel © ALTE LEIPZIGER




Ähnliche News

Auch der Marktführer hat nun seine Gewinnbeteiligung für das Jahr 2020 bekannt gegeben: Demnach reagiert die Allianz Leben auf die weiter anhaltenden Niedrigzinsen mit einer Zinssenkung. weiterlesen
Wie ein kleiner Kundenvorteil zum großen Vermittlernachteil werden kann, wenn es um die Beitragsvergünstigung in der Lebens- und privaten Rentenversicherung geht, erklärt Reiner Ludewig, Vorstandsmitglied des VFHI e.V., und erinnert an die strengen gesetzlichen Vorgaben. weiterlesen
Die Korridormethode als neue Berechnungsmethodik für die Zinszusatzreserve hat temporär zu einer Entlastung der Rechnungszinsanforderungen geführt. Das ist eines der Ergebnisse des EKG-Checks, dem die Rating-Agentur Assekurata 74 Lebensversicherungsunternehmen jüngst unterzogen hat. Allerdings dürfte sich der Druck auf die Ertragskraft der Branche im Niedrigzinsumfeld kurzfristig wieder erhöhen, so die Analysten. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.