AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

„Es ist ein klarer Trend zum unkomplizierten Finanzieren zu sehen“
16. September 2020

„Es ist ein klarer Trend zum unkomplizierten Finanzieren zu sehen“

Kreditkarten kommen mittlerweile auch in Deutschland in Fahrt. Barclycard will das mit einem neuen Kreditkartenangebot beschleunigen. Wie genau dieses aussieht und ob es auch für Finanzvermittler interessant, erläutert Tobias Grieß, CEO Barclaycard Deutschland, im Gespräch im AssCompact.


Kreditkarten kommen mittlerweile auch in Deutschland in Fahrt. Barclycard will das mit einem neuen Kreditkartenangebot beschleunigen. Wie genau dieses aussieht und ob es auch für Finanzvermittler interessant, erläutert Tobias Grieß, CEO Barclaycard Deutschland, im Gespräch im AssCompact.

„Es ist ein klarer Trend zum unkomplizierten Finanzieren zu sehen“
Herr Grieß, die Kreditkarte hatte es in Deutschland lange schwer. In den vergangenen Jahren hat sich die Zahl der Kreditkarten aber deutlich erhöht. Dürfte die Corona-Krise und der damit verbundene Boom des bargeldlosen Bezahlens diesen Trend verstärken?

Bargeldlose Zahlungsinstrumente wurden in Deutschland bereits 2019, also vor dem Ausbruch der globalen Covid-19 Pandemie, deutlich stärker genutzt als in den vergangenen Jahren. Dies zeigen auch die neuesten Ergebnisse der Zahlungsverkehrsstatistik der Deutschen Bundesbank. Insgesamt wurden 24 Milliarden bargeldlose Zahlungstransaktionen mit einem Gesamtwert von 61 Bio. Euro abgewickelt. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einer Steigerung um 7%. Kreditkartenzahlungen sind dabei besonders stark gestiegen (+14% gegenüber dem Vorjahr 2018). Dieser Trend wurde durch die Corona-Krise nochmals beschleunigt und wir gehen davon aus, dass die Nutzung auch nach der Pandemie weiter anhält.

Dem erhöhten Anteil bargeldlosen Bezahlen steht eine allgemeine Zurückhaltung der Verbraucher entgegen. Ist das auch bei Barclaycard festzustellen?

Im Gegenteil, wir sehen einen klaren Trend zum bargeldlosen Bezahlen bei unseren Kunden – kontaktlose Zahlungen über Karte sowie das Smartphone werden deutlich häufiger genutzt als es früher der Fall war.

 Dürften die Kreditkartenumsätze vor diesem Hintergrund in diesem Jahr eher steigen oder fallen?

Aufgrund von Covid-19 hat sich das Nutzerverhalten unserer Kunden vor allem zu Beginn der Pandemie massiv verändert. Am deutlichsten war dies erkennbar bei den Reise-, Restaurant sowie Tankumsätzen, die drastisch zurückgingen. Wir sehen jetzt, dass sich die Lage und somit auch die Kreditkartenumsätze stabilisieren und wir langsam wieder auf das Niveau vor Covid-19 kommen. Auf das gesamte Jahr gesehen werden sich die Covid-19-Auswirkungen jedoch bemerkbar machen und die Kreditkartenumsätze werden voraussichtlich insgesamt niedriger sein als im Vorjahr. 

Barclaycard bietet nun auch die Möglichkeit zum Ratenkauf via Kreditkarte an. Warum?

Wir haben uns zunächst die Frage gestellt, was unsere Kunden wollen und was ihnen wichtig ist. Hier ist ein klarer Trend zum unkomplizierten und einfachen Finanzieren zu sehen. Wir haben verstanden, dass unsere Kunden sich Flexibilität wünschen und selbst darüber entscheiden wollen, wie und über welchen Zeitraum sie zahlen bzw. zurückzahlen möchten. Dies gilt für kleinere wie auch größere Beträge.

Gleichzeitig haben wir uns natürlich auch den Markt angeschaut und dort ist zu beobachten, dass Finanzierungen im stationären Handel oder auch Ratenzahlungs-Optionen beim Check-out in Onlineshops boomen. Aber diese Optionen sind für den Kunden bislang oft extrem aufwendig. Anträge ausfüllen, Bonitätsprüfungen oder auch das Vorlegen von Einkommensnachweisen – das alles machen wir mit unserem Service überflüssig. Denn bei Kontoeröffnung von Barclaycards erster „Sofortkaufen & Späterzahlen-Karte“ werden Identität und Bonität einmalig geprüft. Anschließend wird ein individueller Kreditrahmen zur Verfügung gestellt, in dem der Kunde sich dann bei allen zukünftigen Finanzierungen frei, aber dennoch geschützt bewegen kann.

Wie läuft ein solcher Ratenkauf in der Praxis ab?

Nach Tätigung einer Ausgabe, kann der Barclaycard Kunde bis zu acht Wochen danach frei und flexibel entscheiden, wie er den Betrag zurückzahlt – auf einmal, in flexiblen Teilbeträgen oder aber in Raten. In der zur „Sofortkaufen & Späterzahlen-Karte“ gehörenden App wählt der Kunde seine Rückzahlungsmöglichkeit aus. Entscheidet er sich für den Ratenkauf stehen ihm mehrere Laufzeiten zur Verfügung.

Zudem kann sich der Barclaycard Kunde über Umsätze mit Push-Benachrichtigungen informieren lassen und sie dann unmittelbar – also in Echtzeit – in einen Barclaycard Ratenkauf wandeln. Es ist außerdem noch wichtig zu wissen, dass nicht nur Käufe im Internet oder in Geschäften so in Raten zurückgezahlt werden können, sondern auch über das Kreditkartenkonto und die dazugehörige App veranlasste Überweisungen oder bezahlte Rechnungen.

Ist eine solche Kreditkarte auch für Finanzvermittler interessant?

Grundsätzlich wird unsere Karte rein online vertrieben. Somit ist unsere Karte ist für online aktive Finanzvermittler interessant, bei denen der Kunde den Kartenantrag selbstständig ausfüllt.

Bieten Sie ein Partner- oder Provisionsprogramm an, das für diese interessant sein könnte?

Barclaycard bietet ein marktführendes Affiliate Programm an und arbeitet schon jetzt mit vielen Online-Partnern zusammen. Unsere Partner erhalten dabei eine attraktive Vergütung. (mh)




Ähnliche News

Im ersten Quartal 2020 war das Geldvermögen der Deutschen leicht gesunken. Im zweiten Quartal hat es hingegen wieder deutlich zugelegt. Allerdings ist auch die Verschuldungsquote von Anfang April bis Ende Juni gestiegen. weiterlesen
Wenn ein Anleger Schuldverschreibungen erwirbt, die mit physischem Gold hinterlegt sind und er sie mindestens ein Jahr hält, sind die erzielten Gewinne steuerfrei. Zumindest dann, wenn er sich das Gold liefern lassen könnte. Andere verfügbare Optionen der Veräußerung änderten daran nichts, urteilte der BFH. weiterlesen
Frohe Kunde für Sparer: Der Realzins war im dritten Quartal 2020 erstmals seit fünf Jahren wieder positiv. Allzu groß sollte die Freude aber nicht ausfallen, denn das lag vor allem an einem Sondereffekt infolge der Corona-Krise, der zu einer negativen Inflation geführt hat. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.