AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

150 Jahre GVO: „Wir sind beweglich, erreichbar und Problemlöser“
29. Juni 2020

150 Jahre GVO: „Wir sind beweglich, erreichbar und Problemlöser“

Die GVO feiert 150-jähriges Bestehen. In den letzten Jahren hat der Versicherer vor allem in den Service für Vermittler investiert und will diesen Vertriebsweg weiter stärken. Auch das Thema Nachhaltigkeit steht ganz oben auf der Agenda, wie der Vorstandsvorsitzende Gernold Lengert und Vorstand Martin Zimmer erläutern.

1 / 3


Die GVO feiert 150-jähriges Bestehen. In den letzten Jahren hat der Versicherer vor allem in den Service für Vermittler investiert und will diesen Vertriebsweg weiter stärken. Auch das Thema Nachhaltigkeit steht ganz oben auf der Agenda, wie der Vorstandsvorsitzende Gernold Lengert und Vorstand Martin Zimmer erläutern.


150 Jahre GVO: „Wir sind beweglich, erreichbar und Problemlöser“
Herr Lengert, Herr Zimmer, in den vergangenen Jahren hat sich die GVO von einem regional ausgerichteten Versicherer zu einem Unternehmen entwickelt, das auf dem gesamten deutschen Markt wahrgenommen wird. Was gab aus Ihrer Sicht den Ausschlag für diesen Erfolg?

Gernold Lengert: Als ich vor 20 Jahren zur GVO kam, habe ich die Chance genutzt, mit meinem Kollegen und den Führungskräften das traditionell der Ausschließlichkeit verpflichtete Unternehmen auf den Maklermarkt auszurichten. Mein Kollege Martin Zimmer und ich kommen beide aus einem großen Unternehmen und wir haben beide die Zusammenarbeit mit freien Vermittlern gelernt. Sehr gute Produkte, schlaue Lösungen, optimale Kommunikationswege und eingehaltene Leistungsversprechen haben überzeugt. Zudem bewegen wir uns teilweise unter anderem auch in einem Nischenmarkt, da wir spezielle Lösungen für Landwirte anbieten. Mit unserem exzellenten Privatkundenprodukte runden wir das Gesamtbild ab.

Ihr Unternehmen verzeichnete in den vergangenen Jahren ein kontinuierliches Wachstum. Welche Sparten sind denn die Wachstumstreiber?

Gernold Lengert: In den letzten Jahren sind die Sparten Hausrat-, die allgemeine Haftpflicht- und die Unfallversicherung der Wachstumsmotor der GVO. Die GVO wird auch künftig mit diesen Sparten ihr ertragsorientiertes Wachstum fortsetzen.

Wie sehr wird Corona aus heutiger Sicht diesen positiven Trend nun abschwächen oder gar ausbremsen?

Gernold Lengert: Durch die ungewisse Situation wird sich der Versicherungsbedarf der Kunden sicherlich verändern. Die Kunden beschäftigen sich zurzeit mit existenziellen Problemen und weniger mit Versicherungen. Umso wichtiger ist, dass wir als Versicherungsunternehmen unserer Verantwortung nachkommen, für unsere Kunden und Vermittler da sind und ihnen Sicherheit und Schutz bieten. Wir sind groß genug, um Probleme zu lösen, aber nicht so groß, dass wir unbeweglich sind. Durch unsere persönlichen Ansprechpartner, die über eine Entscheidungsbefugnis verfügen, sind wir beweglich, erreichbar und Problemlöser.




Ähnliche News

Jochen Wörz, der über langjährige Erfahrung in der Industrieversicherung verfügt, wird Leiter des neuen Büros von Marsh in Ulm. Neben diesem neuen Standort ist Marsh in Süddeutschland noch in München, Stuttgart und Baden-Baden vertreten. weiterlesen
Die Ecclesia Gruppe wird Mehrheitsgesellschafterin der SCHUNCK GROUP GmbH & Co. KG, des europaweit tätigen Spezialmaklers für die Logistikindustrie. Albert K. O. Schunck wird als geschäftsführender Gesellschafter die SCHUNCK GROUP weiterhin leiten und bleibt am Unternehmen beteiligt. weiterlesen
Die BaFin hat vor kurzem ihre Genehmigung zur Verschmelzung der RheinLand Lebensversicherung AG mit der Credit Life AG - rückwirkend zum 01.01.2020 - erteilt. Die Maßnahme soll das Geschäftsmodell im Bereich Leben verschlanken und die Wettbewerbsfähigkeit stärken. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.