AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

150 Jahre GVO: „Wir sind beweglich, erreichbar und Problemlöser“
29. Juni 2020

150 Jahre GVO: „Wir sind beweglich, erreichbar und Problemlöser“

Die GVO feiert 150-jähriges Bestehen. In den letzten Jahren hat der Versicherer vor allem in den Service für Vermittler investiert und will diesen Vertriebsweg weiter stärken. Auch das Thema Nachhaltigkeit steht ganz oben auf der Agenda, wie der Vorstandsvorsitzende Gernold Lengert und Vorstand Martin Zimmer erläutern.

3 / 3


Die GVO feiert 150-jähriges Bestehen. In den letzten Jahren hat der Versicherer vor allem in den Service für Vermittler investiert und will diesen Vertriebsweg weiter stärken. Auch das Thema Nachhaltigkeit steht ganz oben auf der Agenda, wie der Vorstandsvorsitzende Gernold Lengert und Vorstand Martin Zimmer erläutern.


150 Jahre GVO: „Wir sind beweglich, erreichbar und Problemlöser“
In Ihrem Geschäftsbericht ist zu lesen, dass Sie von freien Vermittlern, Pools und Portalen in den vergangenen Jahren den größten Zuwachs erhalten.
Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit Maklern und Pools?

Martin Zimmer: Die GVO hat sich bei den freien Vermittlern mit ihrem modernen Produktangebot, den persönlichen Ansprechpartnern und dem lösungsorientierten Verhalten etabliert. In den letzten Jahren wurde insbesondere in den Service für die freien Vermittler investiert, indem zielgruppenspezifische Teams gebildet wurden, die ausschließlich für die Vermittler, Pools und Portale da sind und ihre Angelegenheiten fallabschließend erledigen. Zudem arbeiten die Maklerbetreuer gemeinsam mit den freien Vermittlern regelmäßig am erfolgreichen Ausbau der Kooperation. Unsere telefonische Erreichbarkeit ist hervorragend, ganz ohne Call-Center. Zudem können Makler ihre Anträge über jegliche Kanäle einreichen: per Mail, über Schnittstellen oder handschriftliche DN per Post. Bei uns ist alles möglich.

Sie haben im vergangenen Jahr Antrags-, Vertrags- und Schadenbearbeitung umgestaltet und Prozesse optimiert. Wie sehen Sie sich als mittelständisches Unternehmen in Sachen Digitalisierung denn aufgestellt?

Martin Zimmer: Die GVO ist als mittelständisches Versicherungsunternehmen auf einem sehr guten Weg hinsichtlich der Digitalisierung. Viele Prozesse wurden durch die IT bereits vereinfacht und beschleunigt. Darüber hinaus integriert die GVO ein neues Bestandsführungssystem, wodurch weitere Prozesse digitalisiert werden. Die gute Nachricht dabei ist, dass durch die Digitalisierung keine Arbeitsplätze verloren gehen, sondern es entstehen neue Chancen und damit auch neue Arbeitsplätze. Wir haben eine Betriebsgröße erreicht, bei der die Digitalisierung die geniale Chance ist, Kunden, Vermittler, Pools und Portale optimal bedienen zu können.

Ihre Hausratversicherung haben Sie jüngst überarbeitet. Was steht für das laufende Jahr noch auf der Agenda?

Gernold Lengert: Aufgrund der starken Nachfrage seitens der Vermittler wird die GVO im nächsten Schritt die Privathaftpflichtversicherung modifizieren. Es werden neue Tarifvariationen für Paare ohne Kind und für Singles mit Kind hinzugefügt, da sich diesbezüglich die Kundenbedürfnisse gewandelt haben.

Zudem werden wir gerade im Hinblick auf die jetzige Situation das Thema Nachhaltigkeit auch in unsere Produkte, allen voran in die Privathaftpflicht, integrieren, um so einen Beitrag für die Gesellschaft und die Umwelt zu leisten. Nachhaltigkeit ist für uns nichts Neues. In unserem Geschäftsbericht kann man im Übrigen nachlesen, was die GVO in dem Bereich leistet. Darüber hinaus wird es in jedem Produktbereich zukünftig ein Nachhaltigkeitsangebot geben.

Das Interview lesen Sie auch in AssCompact 06/2020 und in unserem ePaper.

Seite 1 150 Jahre GVO: „Wir sind beweglich, erreichbar und Problemlöser“

Seite 2 Der Markt Landwirtschaft hat bei Ihnen ja eine lange Tradition. Welche Versicherungslösungen haben Sie denn konkret im Portfolio?

Seite 3 In Ihrem Geschäftsbericht ist zu lesen, dass Sie von freien Vermittlern, Pools und Portalen in den vergangenen Jahren den größten Zuwachs erhalten.




Ähnliche News

Zum 200-jährigen Jubiläum stellt die Gothaer die Weichen auf das Thema Nachhaltigkeit. Der Konzern hat eine Stiftung gegründet, die einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft leisten soll. Auch in der Kapitalanlage setzt der Versicherer auf nachhaltige Investments. weiterlesen
Die Augsburger Aktienbank (AAB) steht vor einer Neuordnung. Das Wertpapiergeschäft der AAB wechselt zu ebase, andere Geschäftsfelder werden neu strukturiert. Die LVM Versicherung, Mutter der AAB, konzentriert sich auf ihr Kerngeschäft und kooperiert künftig mit ebase. weiterlesen
Der Pensionssicherungsverein (PSVaG) gibt eine erste Beitragsprognose für 2020 ab. Aus heutiger Sicht könnte sich demnach ein Beitragssatz zwischen 4 und 5 Promille ergeben. Aufgrund der Corona-Pandemie könnte dieser aber auch noch höher liegen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.