AssCompact suche
Home
Assekuranz
Athora Lebensversicherung erhöht Überschussbeteiligung
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Athora Lebensversicherung erhöht Überschussbeteiligung

Die Athora Gruppe bietet Bestandsübernahmen und Rückversicherungslösungen im Bereich der deutschen Lebensversicherung an. Aktuell verwaltet die Gruppe rund 200.000 Lebensversicherungsverträge. Für 2021 steigert der Spezialversicherer erneut seine Überschussbeteiligung.

Die Athora Lebensversicherung AG erhöht die Überschlussbeteiligung für Leben-Policen im zweiten Jahr in Folge auf eine Gesamtverzinsung von 4,0% im kommenden Jahr. Darin ist eine laufende Verzinsung von 3,0% und ein Schlussüberschuss von 1,0% enthalten. Mit der laufenden Verzinsung wird Athora Leben im nächsten Jahr über dem diesjährigen durchschnittlichen Zinssatz von 2,29% für klassische Lebensversicherungsverträge im deutschen Markt liegen.

Im Zusammenhang mit der Zinsdeklaration für 2021 verweist Claudius Vievers, Sprecher des Vorstands der Athora Lebensversicherung, auf die Anlagestrategie: „Athoras Anlagestrategie hat in volatilen Märkten robuste Ergebnisse erzielt“, so Vievers: „Dies ist auch der Immunisierung unserer Bilanz gegen Zinsrisiken und steigenden Vermögenswerten im Laufe des Jahres zuzuschreiben. Wir erwarten, dass sich dieser Trend auch im nächsten Jahr fortsetzt.“

Die Athora Gruppe hatte ihre Anlagestrategie seit 2018 in den Tochtergesellschaften implementiert. Zu den Kernelementen des neuen Ansatzes gehören der Fokus auf internationale und breit gestreute Unternehmenskredite und die Vermeidung von Zinsrisiken.

Bild: © bht2000 – stock.adobe.com