Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Investment
11. Januar 2022
Aus Oyster-Fonds werden iMGP Funds
Refocus and rebrand symbol. Turned cubes and changed the word 'refocus' to 'rebrand'. Beautiful orange table, orange background. Business, refocus and rebrand concept. Copy space.

Aus Oyster-Fonds werden iMGP Funds

iM Global Partner hat seine in Luxemburg ansässige Fondspalette in iMGP Funds umbenannt. Mit dem Rebranding reagiert der Vermögensverwalter auf das schnelle Unternehmenswachstum und stellt einen einheitlichen Markenauftritt sicher. Die Umbenennung wurde zum 10.01.2022 wirksam.

Das weltweite Netzwerk aus Asset Managern, iM Global Partner, ändert den Namen seiner in Luxemburg ansässigen Oyster-Fondspalette in iMGP Funds. Die Änderung steht im Mittelpunkt einer umfassenden Rebranding-Initiative, die iM Global Partners als Reaktion auf das schnelle Unternehmenswachstum und eine erneuerte Vision des Unternehmens durchführt.

Änderungen sind bereits wirksam

Der neue Markenname, der seit 10.01.2022 für die in Luxemburg ansässige SICAV (Investmentgesellschaft mit variablem Grundkapital nach luxemburgischem Recht) gilt, ist bereits am 16.12.2021 für die US-Fonds eingeführt worden.

Positiver Jahresrückblick

Auf das Jahr 2021 blickt iM Global Partner positiv zurück. Der grenzüberschreitende Vermögensverwalter hat eigenen Angaben zufolge sein Netzwerk im vergangenen Jahr um zwei neue Partner erweitert: Richard Bernstein Advisors im Juli 2021 und Asset Preservation Advisors im September 2021.

Akquisitionen und Wachstum

Das Unternehmen erwarb außerdem 100% des Vermögensverwaltungs- und Fondsgeschäfts von Litman Gregory und stärkte damit seine Vertriebspräsenz und -kapazitäten in den USA. Das verwaltete Vermögen von iM Global Partner verdoppelte sich im Jahr 2021 nahezu von 19,6 Mrd. US-Dollar im Dezember 2020 auf 38 Mrd. US-Dollar im Dezember 2021. Die Zahl der Mitarbeiter stieg von 50 auf 115.

„Dieser Schritt ist ein wichtiger Meilenstein und bietet uns die einmalige Gelegenheit, sicherzustellen, dass unsere Marke zum Synonym für Qualität wird“, sagt Philippe Couvrecelle, CEO und Gründer von iM Global Partner.

Ambitionierte Zukunftspläne

Couvrecelle erklärt, das Unternehmen plane, in drei bis vier Jahren 60 bis 65 Mrd. US-Dollar und bis zum Jahr 2030 150 Mrd. US-Dollar Assets under Management zu erreichen. Des Weiteren sollen zwischen vier und sechs neue Partner bis 2023/2024 an Bord geholt werden. (tku)

Bild: © Dzmitry – stock.adobe.com