AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Baukredite der Lebensversicherer erklimmen neues Rekordniveau
18. März 2019

Baukredite der Lebensversicherer erklimmen neues Rekordniveau

Immobilien boomen. Immer mehr Deutsche wollen sich den Traum von den eigenen vier Wänden verwirklichen. Doch nicht nur für Bauherren, sondern auch für Versicherer gewinnen Immobilien an Bedeutung. Die deutschen Lebensversicherer haben 2018 so viele Immobiliendarlehen ausgezahlt wie nie zuvor.


Immobilien boomen. Immer mehr Deutsche wollen sich den Traum von den eigenen vier Wänden verwirklichen. Doch nicht nur für Bauherren, sondern auch für Versicherer gewinnen Immobilien an Bedeutung. Die deutschen Lebensversicherer haben 2018 so viele Immobiliendarlehen ausgezahlt wie nie zuvor.


Baukredite der Lebensversicherer erklimmen neues Rekordniveau

Der Immobilienboom in Deutschland verlieht dem Kreditgeschäft der Lebensversicherer starken Rückenwind. Im Jahr 2018 stieg das Volumen der ausgezahlten Immobiliendarlehen um fast 12% auf 8,4 Mrd. Euro. Das geht aus aktuellen Zahlen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervor. Damit haben die Lebensversicherer so viel Geld wie nie zuvor an Bauherren und Wohnungskäufer ausgezahlt.

Attraktive Kapitalanlage für Lebensversicherer

Hinzu kommen Darlehen über knapp 8 Mrd. Euro, die den Kreditnehmern zum Jahresende 2018 bereits zugesagt waren und damit für das laufende Jahr auf einen erneut deutlichen Anstieg hindeuten. „In der anhaltenden Niedrigzinsphase ist die Immobilienfinanzierung für Lebensversicherer eine attraktive Kapitalanlage”, sagt GDV-Chefvolkswirt Klaus Wiener. „Hypothekenkredite bieten nicht nur hohe Sicherheiten, sondern auch höhere Renditen als langlaufende Staatsanleihen bester Bonität.”

Baukredite deutscher Lebensversicherer erklimmen neues Rekordniveau
Überwiegend selbst genutzte Immobilien

Der weitaus überwiegende Teil der Kreditzusagen dient zur Finanzierung von Eigenheimen und Eigentumswohnungen. Nur etwa 14% der zugesagten Darlehen sind für den Bau größerer Mietshäuser reserviert. Die im Jahr 2018 neu zugesagten Kredite entfallen zu 29% auf den Wohnungsneubau, zu gut 45% auf den Kauf von Bestandsimmobilien und zu 26% auf die Ablösung von Altkrediten. (mh)




Ähnliche News

Die Corona-Pandemie stellt auch die Baufinanzierung vor besondere Herausforderungen. Einerseits bleiben die Bauzinsen dadurch weiter unter Druck. Andererseits erschweren die Schutzmaßnahmen die Suche nach der Traumimmobilie und eine gute Beratung zur passenden Finanzierung. Mit digitalen Services ist beides aber weiterhin möglich. weiterlesen
Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf die Baufinanzierung? Das hat Dr. Klein im aktuellen Trendindikator Baufinanzierung analysiert. Demnach sind sowohl die Zinsen als auch die Raten im April im Schnitt gestiegen. Allerdings bringen die Deutschen auch mehr Eigenkapital ein. weiterlesen
Die Folgen der Corona-Pandemie führen zu einem deutlichen Anstieg notleidender Immobilienkredite. Das prognostizieren die Experten von CR Investment Management. Das Knirschen im Gebälk sei bereits spürbar. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.