AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Beitragsbemessungsgrenzen 2018: Vorläufige Zahlen veröffentlicht
15. September 2017

Beitragsbemessungsgrenzen 2018: Vorläufige Zahlen veröffentlicht

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat den Referentenentwurf zur Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung 2018 vorgelegt. Erhöhungen der Beitragsbemessungsgrenzen sind auch im kommenden Jahr vorgesehen.


Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat den Referentenentwurf zur Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung 2018 vorgelegt. Erhöhungen der Beitragsbemessungsgrenzen sind auch im kommenden Jahr vorgesehen.


Beitragsbemessungsgrenzen 2018: Vorläufige Zahlen veröffentlicht

Der Referentenentwurf der Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung für das Jahr 2018 liegt vor. Diesen hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales veröffentlicht. Wie jedes Jahr werden darin die Rechengrößen der Sozialversicherung gemäß der Einkommensentwicklung im Vorjahr (2016) angepasst.

Einkommensentwicklung geht weiter nach oben

Die Einkommensentwicklung betrug im Jahr 2016 im Bundesgebiet 2,42%, in den alten Bundesländern 2,33% und in den neuen Bundesländern 3,11%. Grundlage der Berechnung ist die Veränderung der Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitnehmer.

Die Bezugsgröße erhöht sich auf 3.045 Euro/Monat (2017: 2.975 Euro/Monat). Sie ist unter anderem für die Festsetzung der Mindestbeitragsbemessungsgrundlagen für freiwillig Versicherte in der gesetzlichen Krankenversicherung und für die Beitragsberechnung von versicherungspflichtigen Selbständigen in der gesetzlichen Rentenversicherung von Bedeutung. Die Bezugsgröße Ost steigt auf 2.695 Euro/Monat (2017: 2.660 Euro/Monat).

In der allgemeinen Rentenversicherung sowie in der Arbeitslosenversicherung steigt die Beitragsbemessungsgrenze auf 6.500 Euro/Monat (2017: 6.350 Euro/Monat). Für die neuen Bundesländer erhöht sie sich auf 5.800 Euro/Monat (2017: 5.700 Euro/Monat).

Erhöhung der Versicherungspflichtgrenze

Die Versicherungspflichtgrenze in der gesetzlichen Krankenversicherung steigt auf 59.400 Euro (2017: 57.600 Euro). Sie ist bundesweit einheitlich. Gleiches gilt für die Beitragsbemessungsgrenze in der GKV. Sie wird jährlich 53.100 Euro betragen (2017: 52.200 Euro). Dies entspricht einer monatlichen Grenze von 4.425 Euro (2017: 4.350 Euro).

Der Mindestzahlbetrag für KV/PV-Beiträge aus Versorgungsbezügen beträgt 152,25 Euro pro Monat.

Noch sind die Zahlen vorläufig: Erst nachdem der Bundesrat zugestimmt hat, wird die Verordnung im Bundesgesetzblatt verkündet. Dies wird nicht vor Ende November sein. (tos)




Ähnliche News

Das Mietspiegelrecht soll reformiert werden. Die zuständigen Bundesministerien haben nun entsprechende Referentenentwürfe vorgestellt. Sie sollen Qualität und Rechtssicherheit qualifizierter Mietspiegel erhöhen und enthalten unter anderem eine Auskunftspflicht für Mieter und Vermieter. weiterlesen
Senkt eine mietfrei überlassene Eigentumswohnung die Unterhaltsverpflichtung für gemeinsame Kinder? Dazu musste nun das OLG Frankfurt am Main eine Entscheidung treffen. Ob der Beschluss jedoch Bestand haben wird, steht aktuell noch nicht fest. Der BGH wird sich mit dem Fall beschäftigen müssen. weiterlesen
Unterliegt eine geschiedene Ehefrau, die eine Immobilie von ihrem ehemaligen Schwiegervater erhalten hat, der dreijährigen Kündigungssperre, wenn sie Eigenbedarf anmeldet? Im zugrunde liegenden Fall hatte der BGH zu entscheiden, wie die Beziehung zwischen den geschiedenen Ehepartnern zu bewerten ist. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.