Bestandsverkauf: Resultate Institut bietet neuen Vergleichsrechner | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Bestandsverkauf: Resultate Institut bietet neuen Vergleichsrechner
03. Juni 2019

Bestandsverkauf: Resultate Institut bietet neuen Vergleichsrechner

Das Resultate Institut präsentiert ein neues Vergleichstool für Makler, die ihren Bestand verkaufen wollen. Der Rechner erstellt eine individualisierte Prognose für das wirtschaftlich attraktivste Bestandskaufmodell im Resultate Select Partnernetzwerk, sei es Verkauf gegen Rente, ratierlicher Kaufpreis oder Einmalzahlung.


Das Resultate Institut präsentiert ein neues Vergleichstool für Makler, die ihren Bestand verkaufen wollen. Der Rechner erstellt eine individualisierte Prognose für das wirtschaftlich attraktivste Bestandskaufmodell im Resultate Select Partnernetzwerk, sei es Verkauf gegen Rente, ratierlicher Kaufpreis oder Einmalzahlung.


Bestandsverkauf: Resultate Institut bietet neuen Vergleichsrechner

Auf dem Markt gibt es ganz unterschiedliche Nachfolge- und Bestandskaufmodelle. Für Finanzanlagen- und Versicherungsmakler, die ihren Bestand abgeben wollen, hat das Resultate Institut ein Prognose- und Vergleichstool entwickelt. Mit dem Vergleichsrechner lässt sich das wirtschaftlich attraktivste Bestandskaufmodell im Resultate Select Partnernetzwerk ermitteln, und zwar unabhängig davon, ob Verkauf gegen Rente, ratierlicher Kaufpreis oder Einmalzahlung.

Mehr Transparenz für Bestandsverkäufer

Wie das Resultate Institut unterstreicht, fehlt es für einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Nachfolge- oder Bestandskaufmodelle an Transparenz auf dem Markt. Das liege auch daran, dass beispielsweise professionelle Bestandskäufer kaum Interesse hätten, einem Bestandsinhaber tatsächlich seriös zu berechnen, welche Vergütung er bei welchem Nachfolgemodell tatsächlich erwarten dürfe. Auch steuerliche Aspekte würden für die meisten dieser Anbieter kaum eine Rolle spielen, so Resultate. Deshalb soll das neue Programm Makler bei der Entscheidung für das wirtschaftlich bestmögliche Modell unterstützen.

Verlauf des Geschäftsmodells wird prognostiziert

Im Rahmen der Analyse des Resultate Instituts prognostiziert der Rechner für alle Bestandskaufmodelle innerhalb des Resultate Select Partnernetzwerks den zu erwartenden Verlauf des Geschäftsmodells sowie den Bestandsverlauf. Das Tool ermittelt auch die zu erwartende Übertragungsquote bzw. erstellt eine Prognose des Bestandsabriebs bei der Übertragung des Bestands vom Altinhaber zum Bestandskäufer. Sodann filtert das System diejenigen Kaufmodelle heraus, deren Zugangsbedingungen der Makler oder sein Bestand nicht erfüllen oder dessen Parameter nicht den Anforderungen oder Wünschen des Bestandsinhabers entsprechen. Für die verbleibenden Bestände errechnet das Programm die prognostizierten Jahresauszahlungen, die voraussichtliche Steuerlast und den Barwert des jeweiligen Modells. Auf diese Weise erhalten Makler eine individualisierte Prognose für das wirtschaftlich bestmögliche Bestandskaufmodell.

Angaben zu Stärken und Schwächen des Modells

Neben dem Barwert nach Steuern bekommen Makler auch die Zeitreihe der prognostizierten Auszahlungen sowie eine Beschreibung der Stärken und Schwächen des Modells. Somit kann der Makler entscheiden, ob er seinen Bestand zu den Bedingungen des indikativen Angebots abgeben möchte.

Vertragsgarantie für Makler

Das Resultate Institut bietet eine Vertragsgarantie: Die Anbieter des Resultate Select Partnernetzwerks haben sich verpflichtet, dem betreffenden Makler auf der Grundlage seiner Angaben ein verbindliches Vertragsangebot zu unterbreiten. Maklern, für deren Nachfolgeproblem sich keine Lösung findet, garantiert Resultate die Erstattung des gezahlten Honorars.

Unterstützung bei der Bestandsübertragung

Neben der Bestands- und Vertragsgarantie erhalten Makler auch Unterstützung bei der Bestandsübertragung. So hat das Resultate Institut mit allen Netzwerkpartnern vereinbart, Makler auch logistisch bei der datenschutzkonformen Übertragung des Bestands zu unterstützen. Dies soll eine möglichst hohe Übertragungsquote sicherstellen und das zu erwartende Einkommen des Maklers zusätzlich verbessern. (tk)

Bild: © masterzphotofo – stock.adobe.com




Ähnliche News

„Was zahlt man eigentlich für einen Bestand, der nicht so wirklich richtig digitalisiert ist?“, fragte vor einiger Zeit ein Versicherungsmakler in einer Facebook-Gruppe. Will heißen: Ist ein nicht digitalisierter Bestand eigentlich weniger wert als ein digitalisierter? Andreas Grimm vom Bestandsmarktplatz erklärt. weiterlesen
Es ist immer wieder faszinierend, wie viele Kolumnen man schreiben muss, um wenigstens ein bisschen die Erkenntnis durchzusetzen, dass die Kaufpreisermittlung für einen Maklerbestand über einen sogenannten „Umsatz-Multiple“ nicht der richtige Weg ist, wundert sich Andreas Grimm vom Bestandsmarktplatz. weiterlesen
Stellen Sie sich vor, Sie sind ein 73-jähriger Versicherungsmakler, Sie fühlen sich immer noch fit und denken noch lange nicht ans Aufhören. Ihnen ist klar, dass Sie „irgendwann“ einen Nachfolger brauchen. Und plötzlich stellen Sie fest, dass das mit der Suche gar nicht so einfach ist, sagt Andreas Grimm in der Bestandsmarktplatzkolumne. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.