AssCompact suche
Home
Assekuranz
30. April 2021
Cinven and BCI dürfen Run-Off-Spezialisten Compre übernehmen
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Cinven and BCI dürfen Run-Off-Spezialisten Compre übernehmen

Cinven und die British Columbia Investment Management Corporation (BCI) haben die Genehmigung für die Übernahme von Compre erhalten. Sie werden damit nun neue Mehrheitseigner des Run-Off-Unternehmens, das auch in Deutschland aktiv ist.

Das Run-Off-Unternehmen Compre geht mehrheitlich in den Besitz von BCI und der Private-Equity-Firma Cinven. Alle für die Übernahmen notwendigen regulatorischen Genehmigungen wurden erteilt. Cinven und BCI sind damit nun Mehrheitseigentümer der Gesellschaft. Ein Minderheitsanteil bleibt bei Compres Managementteam.

Über Compre

Compre ist ein Experte für die Übernahme und das Management von Erst- und Rückversicherungsbeständen im Nicht-Leben-Bereich. Der Fokus liegt dabei auf dem europäischen Rechtsraum. Compre ist in allen Sachsparten des Erst- und Rückversicherungsgeschäfts aktiv, einschließlich Gebäude-, Haftpflicht-, Transport- und Kraftfahrtversicherungen. Die Gesellschaft hat Bestandsübernahmen mit zahlreichen großen Versicherungsgruppen abgeschlossen, unter anderem mit Allianz, Axa, Generali, Hannover Rück und Swiss Re.

Das sind die Käufer

BCI ist mit einem verwalteten Vermögen von umgerechnet rund 115 Mrd. Dollar einer der größten institutionellen Investoren Kanadas. Die Gesellschaft aus Victoria im namensgebenden British Columbia investiert in ein breites Spektrum an Asset-Klassen. Der von der Compre-Übernahme betroffene Private-Equity-Bereich umfasst umgerechnet etwa 12 Mrd. Euro. Cinven ist komplett auf Private Equity spezialisiert und einer der weltweit führenden Unternehmen in diesem Bereich. Die Londoner Gesellschaft entstand aus den britischen Pensionsfonds von British Coal, Railway Industries und Barclays Bank. In Deutschland ist Cinven unter anderem am Run-Off-Unternehmen Viridium beteiligt. (mh)

Bild: © metamorworks – stock.adobe.com