AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Corona-Krise sorgt für Schub bei Bankkrediten für Firmen
19. Juni 2020

Corona-Krise sorgt für Schub bei Bankkrediten für Firmen

Aufgrund der Corona-Krise haben viele Unternehmen einen höheren Liquiditätsbedarf. Dies kurbelt das Kreditgeschäft der Banken deutlich an. Laut KfW hat das Kreditneugeschäft im ersten Quartal um 7,3% gegenüber dem Vorjahr zugelegt. Für das zweite Quartal wird ein Plus von 10% erwartet.


Aufgrund der Corona-Krise haben viele Unternehmen einen höheren Liquiditätsbedarf. Dies kurbelt das Kreditgeschäft der Banken deutlich an. Laut KfW hat das Kreditneugeschäft im ersten Quartal um 7,3% gegenüber dem Vorjahr zugelegt. Für das zweite Quartal wird ein Plus von 10% erwartet.


Corona-Krise sorgt für Schub bei Bankkrediten für Firmen

Infolge der Corona-Krise, die bei vielen Unternehmen zu Liquiditätsengpässen aufgrund von Einnahmeausfälle sorgt, vergeben die Banken mehr Kredite an Firmen. Dies meldet die KfW im Rahmen ihres Kreditmarktausblicks. So hat sich zum Jahresbeginn das Wachstum des von KfW Research berechneten Kreditneugeschäfts mit heimischen Unternehmen und Selbstständigen (ohne Wohnungsbau und Finanzunternehmen) fast verdoppelt. Seit Ende 2018 hatte es sich zuvor kontinuierlich abgeschwächt. Im ersten Quartal 2020 hat das Kreditneugeschäft der Banken um 7,3% gegenüber zum Vorjahr zugelegt. Zum Vergleich: Zwischen Oktober und Dezember 2019 betrug der Zuwachs lediglich 3,7%.

Kredite mit kurzen Laufzeiten

Als Motor der Beschleunigung nennt die KfW die kurzen Laufzeiten. Langfristige Kredite dagegen, die vor allem zur Finanzierung von Investitionsprojekten dienen, konnten kaum noch zulegen. Hier lest sich der sprunghaft gestiegene Bedarf an Fremdkapital infolge der pandemiebedingten, gravierenden Umsatzausfälle ablesen. Laut einer im April veröffentlichten Sonderbefragung von KfW Research betrugen die Einnahmeverluste im März für den Mittelstand im Schnitt 53% der üblichen Umsätze.

„Die Corona-Pandemie und die mit ihr verbundenen Beeinträchtigungen der Wirtschaftsaktivität hinterlassen bereits im ersten Quartal deutliche Spuren – und werden bis zum Ende des Jahres die Entwicklung am heimischen Unternehmenskreditmarkt dominieren“, unterstreicht Dr. Fritzi Köhler-Geib, Chefvolkswirtin der KfW.

Für das zweite Quartal rechnet die KfW mit einem Plus von 10%

Für das laufende Quartal erwartet Köhler-Geib eine Zunahme der Neukreditvergabe an Unternehmen um etwa 10%. Neben dem Zugriff auf Kreditlinien dürften dabei neuverhandelte Überbrückungskredite, die KfW-Coronahilfe-Programme einschließen, ebenso an Bedeutung gewinnen wie die Aussetzung von Tilgungen.

Hat dies Folgen für Kreditzugang?

Da auch die Banken aufgrund der Pandemie mit enormen Belastungen kämpfen, bleibt die Frage, inwieweit dies Konsequenzen für den Kreditzugang hat. KfW Research rechnet nicht mit negativen Folgen. Zum einen stimme die gute Ausgangsposition der Kreditinstitute bei Eigenkapital und Liquidität in Verbindung mit regulatorischen Entlastungen zuversichtlich. Zum anderen unterstütze eine ganze Reihe der wirtschaftspolitischen Maßnahmen die Banken direkt oder indirekt bei der Ausweitung des Kreditangebots. (tk)

Bild: © andranik123 – stock.adobe.com




Ähnliche News

Trotz verringerter Einkommen aufgrund der Corona-Krise werden die Bundesbürger 2020 etwas mehr sparen. Der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) erwartet einen Anstieg der Sparquote gegenüber dem Vorjahr um einen Prozentpunkt von 10,9% auf 11,9%. weiterlesen
Die Zahlungsmoral von Unternehmen ist angesichts der Corona-Pandemie stark gesunken. So hat sich der durchschnittliche Zahlungsverzug überfälliger deutlich verlängert. Dies zeigen Daten des Informationsdienstleisters CRIFBÜRGEL. weiterlesen
Das Geschäftsklima am deutschen Markt für Venture Capital (VC) ist auf ein Allzeittief gefallen. Die Stimmung der Wagniskapitalgeber ist im Zuge der Corona-Pandemie auf breiter Front gefallen. Entsprechend niedrig ist derzeit die Bereitschaft für Neuinvestitionen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.