AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Das sind die drastischen Folgen des Berliner Mietendeckels
04. Dezember 2019

Das sind die drastischen Folgen des Berliner Mietendeckels

Die Immobilienwirtschaft schießt weiter scharf gegen den geplanten Mietendeckel in Berlin. Sowohl der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) als auch der Dachverband immobilienwirtschaftlicher Berufe (FIABCI Deutschland) haben nun die drastischen Folgen des Mietendeckels in der Hauptstadt aufgezeigt.

1 / 2


Die Immobilienwirtschaft schießt weiter scharf gegen den geplanten Mietendeckel in Berlin. Sowohl der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) als auch der Dachverband immobilienwirtschaftlicher Berufe (FIABCI Deutschland) haben nun die drastischen Folgen des Mietendeckels in der Hauptstadt aufgezeigt.


Das sind die drastischen Folgen des Berliner Mietendeckels

Nach Angaben des FIABCI Deutschland ist aufgrund des Berliner Mietendeckels ein deutlicher Rückzug von Investoren zu verzeichnen – und zwar nicht nur in der Hauptstadt, sondern bundesweit. Darüber hinaus mahnt der Dachverband immobilienwirtschaftlicher Berufe, dass die geplante Gesetzesänderung die gewünschte Wirkung im Hinblick auf die Schaffung von mehr Wohnraum klar verfehlen wird.

Wohnungsnot wird sogar noch verschärft

„Sollte das Gesetz im März 2020 in Kraft treten, wird es die Wohnungsnot sogar noch vergrößern, da die Berliner Politik in diesem Fall negative Strahlkraft hat. Denn ohne die Aussicht auf Mietsteigerungen ziehen sich Projektentwickler und Investoren zurück“, prognostiziert Michael Heming, Präsident FIABCI Deutschland. „Durch die weiter zunehmende Knappheit steigt die Nachfrage und Mieter mit besserer Bonität sind demnach im Vorteil. Doch gerade das wollte man ja vermeiden.“

Gefahr von Zwangsversteigerung

Laut dem FIABCI ist seit Ankündigung des Mietendeckels ein Rückgang der Vervielfältiger zu verzeichnen. Darüber hinaus steige die Gefahr, dass Banken aufgrund von Basel II eine Nachbesicherung fordern, sodass es zu Zwangsversteigerungen kommen kann, da der Beleihungswert reduziert wird. „Der Mietendeckel ist das absolut falsche Signal an den Markt und ein kontraproduktives Instrument um die Wohnungsnot zu lindern“, meint Heming daher.

Verschärfung der sozialen Ungleichheit

Auch der ZIA hat erneut klare Kante gegen den Mietendeckel bezogen. Er verschärfe nicht nur die soziale Ungleichheit in Deutschland. „Der Mietendeckel schießt in seinem gesamten Konstrukt wirtschaftlich und sozialpolitisch völlig am Ziel vorbei“, meint ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner. Hintergrund ist ein Gutachten des Instituts der deutschen Wirtschaft im Auftrag der CDU-Fraktion Berlin zum geplanten Berliner Mietendeckel.

Sehenden Auges gegen die Wand

Das IW-Gutachten kommt zu dem Schluss, dass sich – basierend auf den Erfahrungen in anderen Ländern – der Mietendeckel schädlich auf Mieter und Vermieter sowie auf den Wirtschaftsstandort Berlin auswirkt. „Es ist gut, dass die Berliner CDU der emotionalen Diskussion mit deutlichen Zahlen und Daten begegnet“, sagt Mattner. „Sehenden Auges rennt die Berliner Politik gegen die Wand und versucht das verfassungsmäßig höchst zweifelhafte Produkt in die Realität umzusetzen.“

Seite 1 Das sind die drastischen Folgen des Berliner Mietendeckels

Seite 2 Mietendeckel führt zu schleichender Enteignung




Ähnliche News

Wie hat der Wohnimmobilienmarkt die Corona-Krise überstanden? Die Antwort auf diese Frage liefert der Wohnimmobilienindex IMX von ImmoScout24. Nach dem Corona-Dämpfer haben demnach sowohl die Kauf- als auch die Mietpreise über alle Immobilientypen hinweg wieder kräftig Fahrt aufgenommen. weiterlesen
Ein Vermieter hat keinen Anspruch auf Schadenersatz wegen Mietausfalls, wenn die zukünftigen Mieter wegen zwischenzeitlichem Beziehungsende doch keinen Mietvertrag abschließen. Das hat das Arbeitsgericht München entschieden. weiterlesen
Von Krise ist bei den Angebotspreisen für Eigentumswohnungen in den größten deutschen Städten weiter keine Spur. Bis zu 31% verteuerten sie sich im ersten Halbjahr 2020 – und das allein innerhalb eines Jahres. Am steilsten gingen die Preise in einer süddeutschen Metropole nach oben. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.