Deutsche Wohnen kooperiert bei Messdiensten mit Comgy | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Deutsche Wohnen kooperiert bei Messdiensten mit Comgy
29. April 2019

Deutsche Wohnen kooperiert bei Messdiensten mit Comgy

Das Berliner Wohnungsunternehmen Deutsche Wohnen und das PropTech Unternehmen Comgy schlagen einen gemeinsamen Weg bei der Digitalisierung von Immobilien ein. Beide Unternehmen haben eine vertiefte Partnerschaft bei Messdiensten vereinbart.


Das Berliner Wohnungsunternehmen Deutsche Wohnen und das PropTech Unternehmen Comgy schlagen einen gemeinsamen Weg bei der Digitalisierung von Immobilien ein. Beide Unternehmen haben eine vertiefte Partnerschaft bei Messdiensten vereinbart.

Deutsche Wohnen kooperiert bei Messdiensten mit Comgy

Comgy und Deutsche Wohnen arbeiten zukünftig verstärkt zusammen. Startpunkt dafür ist die Zusammenarbeit im Bereich Heizkostenabrechnung. Comgy hat bereits mehrere Tausend Wohnungen der Deutsche Wohnen mit intelligenter Messtechnik und dazugehöriger Funkinfrastruktur ausgestattet. Diese bietet die Grundlage für eine optimierte Heizkostenabrechnung sowie die Steuerung von Heizzentralen in den Beständen der Deutsche Wohnen.

Chancen der Digitalisierung nutzen

„Wir sehen Digitalisierung als große Chance zur Verbesserung unserer Kernprozesse in der Immobilien-Bewirtschaftung – was letztendlich insbesondere unseren Kunden zu Gute kommen soll“, sagt Holger Rentel, Director der Deutsche Wohnen, zum Hintergrund der Partnerschaft. „Wir freuen uns, mit Comgy einen weiteren Partner mit entsprechendem Know-how und Entwicklungskompetenz in diesem Bereich gewonnen zu haben, der sich in unser strategisches Konzept einfügt.“ Insbesondere im Bereich der zukünftigen Herausforderungen der Heizkostenabrechnungen und Verbrauchserfassungen, der Fernüberwachung und bei weiteren Themen der Gebäudevernetzung und Internet of Things (IoT) sehen Deutsche Wohnen und Comgy gemeinsames Potenzial.

Grundstein für Smart Building Funktionalität

„Die Deutsche Wohnen ist aufgrund ihrer innovativen Vorreiterrolle in der europäischen Immobilienwirtschaft ein spannender und starker Partner für uns“, kommentiert derweil Ruben Haas, CEO von Comgy. „Wir digitalisieren die Heizkostenabrechnung und legen durch unsere multifunktionalen IoT Gateways den Grundstein für weitere Smart Building Funktionalität. Dadurch profitieren Eigentümer, Mieter, Verwalter und externe Dienstleister gleichermaßen.“ (mh)




Ähnliche News

Fahrländer Partner Raumentwicklung (FPRE) bietet ab sofort einen Online-Rechner für die Schnellbewertung von Wohneigentum in Deutschland an. Zum Einsatz kommen hedonische Bewertungsmodelle. Das Tool kann individuell auf Websites von Banken oder Maklern eingebunden werden. weiterlesen
Berlin Hyp hat über 200 Immobilienexperten aus dem In- und Ausland nach ihren Einschätzungen zur deutschen Immobilienbranche befragt. Die Experten sehen den deutschen Immobilienmarkt im europäischen Vergleich nach wie vor als attraktiv an. Allerdings trübt sich die Lage auch hier ein. weiterlesen
Allen Preissteigerungen zum Trotz bleiben deutsche Luxusimmobilien ein begehrtes Gut. 2018 erzielten sie laut einer aktuellen Marktanalyse Preise von bis zu 17,2 Mio. Euro. Vor allem ruhige und exklusive Lagen überzeugen die Käufer von Immobilien aus dem Premiumsegment. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.