AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Deutscher Logistikimmobilienmarkt nimmt Fahrt auf
25. Februar 2020

Deutscher Logistikimmobilienmarkt nimmt Fahrt auf

Die Dynamik des deutschen Logistikimmobilienmarktes hat zum Jahresende 2019 deutlich angezogen. Der Bedarf an Logistikflächen ist anhaltend hoch. Unter anderem das sorgt für ein ungebremstes Interesse an Investments in Logistikimmobilien.


Die Dynamik des deutschen Logistikimmobilienmarktes hat zum Jahresende 2019 deutlich angezogen. Der Bedarf an Logistikflächen ist anhaltend hoch. Unter anderem das sorgt für ein ungebremstes Interesse an Investments in Logistikimmobilien.


Deutscher Logistikimmobilienmarkt nimmt Fahrt auf

LIP Invest veröffentlicht quartalsweise einen Marktbericht zum Logistikimmobilienmarkt Deutschland. Für das vierte Quartal 2019 weist er ein unverändert hohes Interesse der Investoren an der Asset-Klasse Logistikimmobilien aus. Mit einem Investmentvolumen von rund 2,0 Mrd. Euro blickt die Branche auf einen äußerst starken Jahresabschluss zurück. „Das letzte Quartal war stark wie kein anderes in diesem Jahr: Das Transaktionsvolumen von Oktober bis Dezember war genauso hoch wie in den ersten beiden Quartalen zusammen. Der Gesamtumsatz von 2019 konnte das Vorjahresergebnis sogar noch leicht toppen und erreichte mit 6,9 Mrd. Euro den zweithöchsten Wert aller Zeiten nach dem Ausnahmejahr 2017“, so Natalie Weber, Head of Logistics & Research bei LIP Invest.

Ungedämpfte Nachfrage

Anleger schätzen dem Bericht zufolge vor allem die gut planbaren Erträge sowie die geringe Volatilität. Die konjunkturelle Abkühlung, die sich im vergangenen Jahr auf einige Industriesektoren mit hohen Exportquoten ausgewirkt hat, konnte die Nachfrage nach Logistikimmobilien auf Investoren- und Nutzerseite nicht dämpfen. Die starke Binnenwirtschaft und hohe Konsumnachfrage, die insbesondere dem Handel und dem E-Commerce zugute kamen, haben dem Marktbericht zufolge für einen Ausgleich gesorgt. Entsprechend hoch fiel der Anteil dieser Nutzergruppe am Flächenumsatz aus.

Druck auf die Renditen

Das anhaltend hohe Interesse an Investments in Logistikimmobilien hat dazu geführt, dass sich die Renditekompression im Jahresverlauf von 2019 weiter fortgesetzt hat. „Investoren legen weiterhin verstärkt in Deutschland an, da der deutsche Investmentmarkt aufgrund der breit diversifizierten und stabilen Wirtschaft sehr attraktiv ist“, erläutert Bodo Hollung, Gesellschafter und Geschäftsführer bei LIP Invest. Die Bruttospitzenrenditen von ausgewählten Logistikimmobilien in den Top-Standorten mit bonitätsstarken und bekannten Mietern, hoher Objektqualität und nachhaltiger Bauweise mit über zehnjährigen Mietvertragslaufzeiten lagen dem Report zufolge zum Jahresende bei 4,0%. Für 2020 erwartet LIP Invest zunächst eine Seitwärtsbewegung, wobei die niedrigen Zinsen und hohe Marktliquidität höchstwahrscheinlich zu einem weiteren Anstieg der Preise führen dürften. (mh)

Bild: © Stig Alenas – stock.adobe.com




Ähnliche News

Die Angebotspreise für Mieten in Deutschland kennen weiter kein halten. Im ersten Halbjahr sind sie in drei Viertel der deutschen Großstädte erneut gestiegen. In der Spitze haben die Mieten sogar um ein Zehntel zugelegt. weiterlesen
Der Corona-Lockdown ist in Deutschland beendet – zumindest vorerst. Die Bundesbürger beschäftigen sich daher wieder verstärkt mit anderen Themen. Vor allem das Interesse an Immobilien ist nach dem Lockdown stark gestiegen. Häuser und Wohneigentum stehen dabei besonders im Fokus. weiterlesen
Insgesamt 67,2% der im Jahr 2019 neu errichteten Wohngebäude werden ganz oder teilweise mit erneuerbaren Energien beheizt. Laut Angaben des Statistische Bundesamts (Destatis) nahm der Anteil erneuerbarer Energien als Heizquelle damit leicht zu gegenüber einem Anteil von 66,6% im Jahr 2018. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.