Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Assekuranz
12. August 2021
Die Bayerische mit eigenständiger Elementarschadenversicherung

Die Bayerische mit eigenständiger Elementarschadenversicherung

Über ihre Tochter Asspario Versicherungsdienst AG hat die Versicherungsgruppe die Bayerische ab sofort einen eigenständigen Elementarschutz für Wohngebäude und Hausrat auf dem Markt. Dieser ist deckungsgleich mit der gängigen Elementarschadenversicherung.

Eine Elementarschadenversicherung greift unter anderem bei Überschwemmung, Rückstau, Erdbeben, Erdrutsch, Lawinen oder Schneedruck. Bislang war eine solche Absicherung in der Regel nur in Kombination mit einer Wohngebäude- und/oder einer Hausratversicherung erhältlich. Mit „Elementar Solo“ bietet die Bayerische nun exklusiv über ihre Tochter Asspario Versicherungsdienst AG eine eigenständige Elementarschadenversicherung für Wohngebäude und Hausrat an. „Unwetterereignisse wie die jüngste Flutkatastrophe werden sich in Zukunft häufen, darin sind sich renommierte Experten einig“, erklärt Martin Gräfer, Vorstandsvorsitzender der BA Bayerische Allgemeine Versicherung AG. Die Versicherungsbranche sei gefragt, kreative Ideen zu entwickeln, um Kunden auch künftig einen adäquaten Versicherungsschutz bieten zu können. „Eine eigenständige Elementarschadenversicherung ist ein Beitrag, um zumindest für die Zukunft mehr Menschen mit dieser sinnvollen Versicherung zu erreichen“, so Gräfer weiter.

Nach Einschätzungen des Gesamtverbands der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) e.V. könnten 99% der Gebäude in Deutschland gegen Naturgefahren versichert werden. Derzeit sind aber nur 46% entsprechend abgesichert. „Wir hoffen, dass unsere jüngste Produktinnovation dazu beiträgt, noch mehr Menschen vor den finanziellen Folgen einer solchen Katastrophe schützen zu können“, sagt Frank Löffler, Vorstand bei der Asspario Versicherungsdienst AG.

Abschließen lässt sich die neue Elementarschadenversicherung über die Vertriebspartner der Bayerischen sowie an Asspario oder führende Maklerpools angeschlossene Makler. Die Möglichkeit zum Online-Abschluss soll laut der Bayerischen in Kürze folgen. (tk)

Bild: © fotomek – stock.adobe.com