AssCompact suche
Home
Assekuranz
16. Mai 2021
Digitale Interaktionen in Zeiten der Corona-Krise

1 / 2

node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Digitale Interaktionen in Zeiten der Corona-Krise

Die Corona-Krise hat der Digitalisierung einen deutlichen Schub verliehen. Angebot wie Nachfrage nach Online-Beratung haben zugelegt. Viele schätzen inzwischen vor allem die Unabhängigkeit, die Online-Beratung bietet. Auch Produktanbieter wie andsafe haben sich auf die veränderten Bedingungen eingestellt.

Ein Beitrag von Christian Buschkotte, Generalbevollmächtigter der andsafe AG

Infolge der Pandemie hat sich sowohl das Angebot an Online-Beratung erhöht als auch die Nachfrage. Gewerbekunden und Vermittler gehen heute erheblich souveräner mit diesen Angeboten um. Spannend ist auch zu beobachten, wie durch positive Erfahrungen Fans generiert werden, die nicht ausschließlich nur den Effizienzvorteil und Zeitgewinn, sondern insbesondere auch die Unabhängigkeit der Online-­Beratung schätzen. Es hat also die Online-­Expertise auf der Kundenseite stark zugenommen, aber auch das Angebot und die Infrastruktur auf der Anbieterseite.

Dennoch erscheint heute das Bedürfnis nach menschlichen Interaktionen ausgeprägter und differenzierter als je zuvor. Kunden wie Vertriebspartner erwarten von Versicherern die Empathie, das Know-how und den physischen Kontakt sowie die persönliche Erreichbarkeit überall dort, wo man sich außerhalb der nicht wertschöpfenden Standardgeschäftsvorfälle und damit außerhalb digitaler, automatisierter Prozesse und Interaktionen befindet.

Dieser Trend ist wahrscheinlich nicht allein Corona geschuldet, sondern eher durch die Krise zusätzlich motiviert und wird von ihr beschleunigt. Das bedeutet, dass die damit einhergehende Effizienzsteigerung und der Wunsch nach automatisierten bzw. digitalen Echtzeiterlebnissen in Alltagsthemen auf der Agenda von Kunden und Vertriebspartnern standen. Es passiert nur aktuell einfach schneller und nachhaltiger und ist ja auch ein branchenübergreifender Trend.

Unterstützung von Vermittlern in der Transformation

Der digitale Versicherer andsafe stellt die für die Online-Beratung von Vertriebspartnern notwendigen Instrumente zur Verfügung. Vermittler können das Unternehmen über die von ihnen präferierten Plattformen wie Think­surance, die Plattform der VEMA Versicherungsmakler Genossenschaft oder einschlägiger Maklerpools erreichen. Im Rahmen seines Positionierungsmanagements agiert andsafe auf Marktveränderungen mit Produkt- und Pricing-Updates, die im Rahmen von ein bis zwei Sprints, also innerhalb von zwei bis vier Wochen, umgesetzt werden können. Das ist notwendig, um Vertriebspartnern die gewünschte Sicherheit und Geschwindigkeit im Rahmen des sich immer schneller wandelnden Marktes zu gewährleisten.

Services im Vermittlerportal

Nutzen Vertriebspartner auch das Vermittlerportal von andsafe, so steht ihnen zum Beispiel neben den konventionellen Beratungsstrecken auch ein individualisierter Link zur Verfügung. Diesen können Vermittler per Mail, Chat oder WhatsApp direkt an Kunden schicken oder auch für die eigene Website nutzen. Eine Berechnung für die Betriebshaftpflicht-, Vermögensschadenhaftpflicht- oder Allgefahren-Inhaltsversicherung ist dank der simplen Strecken sehr schnell und unkompliziert möglich. Auch den Abschluss des Vertrages können Kunden und Vertriebspartner eigenständig in Echtzeit durchführen. Die Dokumente sind direkt im Kunden- bzw. Vermittlerportal abgelegt.

Seite 1 Digitale Interaktionen in Zeiten der Corona-Krise

Seite 2 Anbindung und Begleitung während der Corona-Krise

 
Ein Artikel von
Christian Buschkotte