AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Engel & Völkers steigt in Teilverkauf von Immobilien ein
24. Juli 2020

Engel & Völkers steigt in Teilverkauf von Immobilien ein

Immobilienvermögen nutzbar machen, ohne ausziehen zu müssen – das kommt auch in Deutschland allmählich in Mode. Auch Engel & Völkers steigt nun in dieses Geschäft ein. Mit Engel & Völkers LiquidHome hat das größte Maklerhaus Deutschlands eine entsprechende Tochtergesellschaft gegründet.


Immobilienvermögen nutzbar machen, ohne ausziehen zu müssen – das kommt auch in Deutschland allmählich in Mode. Auch Engel & Völkers steigt nun in dieses Geschäft ein. Mit Engel & Völkers LiquidHome hat das größte Maklerhaus Deutschlands eine entsprechende Tochtergesellschaft gegründet.


Engel & Völkers steigt in Teilverkauf von Immobilien ein

Mit der EV LiquidHome GmbH startet Engel & Völkers ein neuestes Geschäftsfeld. Der neue Bereich wendet sich gezielt an Immobilienbesitzer, die Liquidität benötigen, dafür aber kein Bankdarlehen aufnehmen möchten oder können sowie nicht bereit sind, ihre Immobilie zu verkaufen. Diesen Bedarf haben laut Engel & Völkers gerade in der jetzigen Zeit immer mehr Menschen. „Engel & Völkers LiquidHome bietet eine Problemlösung und ermöglicht, gebundenes Immobilienvermögen in freie Liquidität umzuwandeln ohne auf Gewohntes verzichten zu müssen oder sich zu verschulden. Der Kunde bleibt auch weiterhin zu 100% wirtschaftlicher Eigentümer“, sagt Johannes Glasl, Geschäftsführer der EV LiquidHome GmbH.

Maximal 50% gehen an Engel & Völkers

Durch den Teilverkauf von bis zu 50% der Immobilie an Engel & Völkers LiquidHome soll das neue Geschäftsfeld Eigentümern die gewünschte Liquidität verschaffen, ohne dass diese aus ihrer Immobilie ausziehen müssen. Engel & Völkers LiquidHome wird Teilhaber, überlässt aber dem Eigentümer das volle Nutzungsrecht für das Objekt. Dieser behält zum einen ein Wohnrecht und kann die Immobilie weiterhin nach seinen Vorstellungen und Wünschen gestalten.

So sieht das Geschäftsmodell im Detail aus

Der Teilverkauf erfolgt zum aktuellen Marktwert. Dieser wird durch einen neutralen und zertifizierten Gutachter festgestellt. Der Eigentümer erhält ein Nießbrauchrecht und zahlt je nach Laufzeit als Gegenleistung eine Nutzungsgebühr von 3 bis 3,5% p. a. bezogen auf den erhaltenen Teilverkaufspreis. Die Verrechnung erfolgt monatlich anteilig.

Unterstützung bei späterem Komplettverkauf

Den Zeitpunkt eines zukünftigen Verkaufes kann der Eigentümer frei bestimmen. Sobald ein gemeinschaftlicher Verkauf stattfinden soll, kümmert sich Engel & Völkers LiquidHome um die komplette Abwicklung, um einen bestmöglichen Verkaufspreis zu erzielen. Auch der Eigentümer selbst sowie seine Erben können den Anteil jederzeit zum erneut unabhängig ermittelten Wert zurückkaufen. (mh)

Bild: © Андрей Яланский – stock.adobe.com




Ähnliche News

Die Mieten in deutschen Städten haben in den vergangenen Jahren rasant angezogen – und verschlingen so einem immer größeren Teil der Haushaltseinkommen. Jede zweite deutsche Großstadt ist laut einer aktuellen Analyse von immowelt für Familien dadurch kaum noch bezahlbar. weiterlesen
Das LG Berlin nimmt an, dass der sogenannte Mietendeckel in der Hauptstadt verfassungsgemäß ist. Im Frühjahr noch hatte eine andere Kammer das Gesetz als verfassungswidrig angesehen. Die aktuelle Einschätzung entstammt dem Urteil eines Falles, in dem ein Vermieter auf Mieterhöhung geklagt hatte. weiterlesen
Ende 2020 läuft die erste Zeitspanne der Fortbildungspflicht für Immobilienmakler ab. Mit der Definet AG ist nun ein neuer Anbieter in diesem Bereich aktiv. Der Bildungsdienstleister will die Lücke bei Fortbildungsangeboten in der Immobilienvermittlung schließen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.