Fünf Start-ups setzen auf digitale Vertriebsallianz | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Fünf Start-ups setzen auf digitale Vertriebsallianz
03. November 2017

Fünf Start-ups setzen auf digitale Vertriebsallianz

Der digitale Versicherer FRIDAY kooperiert künftig mit Bonify, Clark, Friendsurance und Knip, um neue digitale Versicherungsprodukte zu entwickeln und weitere Marktanteile im Digitalgeschäft zu erschließen. Dabei werden Vertriebskanäle und Produkte tiefergehend verknüpft, wie das Start-up FRIDAY mitgeteilt hat.


Der digitale Versicherer FRIDAY kooperiert künftig mit Bonify, Clark, Friendsurance und Knip, um neue digitale Versicherungsprodukte zu entwickeln und weitere Marktanteile im Digitalgeschäft zu erschließen. Dabei werden Vertriebskanäle und Produkte tiefergehend verknüpft, wie das Start-up FRIDAY mitgeteilt hat.


Fünf Start-ups setzen auf digitale Vertriebsallianz

Der digitale Versicherer FRIDAY und die Online-Dienstleister Bonify, Clark, Friendsurance und Knip haben eine Kooperation gestartet. Gemeinsam wollen die Unternehmen mehr digitale Versicherungsprodukte anbieten und weitere Marktanteile im digitalen Versicherungsmarkt erschließen. Ziel der Kooperation sei es laut der Pressemitteilung von FRIDAY, neue kundenfreundliche und kostengünstige Produkte zu entwickeln und zu vermarkten. Dabei würden Versicherungsprodukte und Vertriebskanäle tiefergehend verknüpft.

„Der digitale Sektor ist ein Wachstumsmarkt und wichtiger Baustein der Zukunft der Versicherungsindustrie“, betont Dr. Christoph Samwer, CEO von FRIDAY. Durch den Fokus auf Technologie und den Kunden solle diesem ein Mehrwert entstehen. „Digital werden bedeutet auch mit anderen Vorreitern im digitalen Ökosystem die besten Kundenlösungen zu bauen. Jeder spielt seine Stärke aus,“ so Samwer weiter. (tk)




Ähnliche News

Über Zielgruppen ist zwar viel zu lesen, aber dabei vergisst man leicht die Kunden um die Ecke – zumindest im Internet. Die Agenturen von Versicherern hätten es eigentlich einfacher durch die Unterstützung der Gesellschaften. Aber es wird zu wenig gemacht. Was es bei der regionalen Präsenz im Internet zu beachten gilt und wie auch Makler profitieren können, erläutert Jürgen Fink, Geschäftsführer der salesurance GmbH. weiterlesen …
Die schulische Finanzbildung schneidet bei der Mehrheit der Deutschen alles andere als gut ab. Das Thema werde zu wenig und zu schlecht betrieben, zeigt eine Umfrage des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA). Dabei betrachtet gut jeder Zweite die Schule eigentlich als geeigneten Ort für Finanzbildung. weiterlesen …
Eine Police nicht bei einem Versicherer, sondern einem branchenfremden Anbieter abschließen? Die meisten der unter 35-jährigen Kunden sind laut aktuellem Versicherungsreport der Managementberatung Bain offen dafür. Die Studie beleuchtet, worauf Kunden bei ihrer Versicherung Wert legen. Diese Erwartungen sollten Versicherer erfüllen, um sich im Wettlauf um die Gunst der Kunden gegenüber High-Tech-Konzernen zu behaupten. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.