Fidelity lanciert nachhaltige Fondsfamilie | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Fidelity lanciert nachhaltige Fondsfamilie
18. September 2019

Fidelity lanciert nachhaltige Fondsfamilie

Die Fondsgesellschaft Fidelity hat fünf neue Fonds vorgestellt. Die neue Fondsfamilie berücksichtigt bei der Einzeltitelauswahl Umwelt- und Sozialkriterien sowie Aspekte einer guten Unternehmensführung. Die Anlagestrategie stützt sich vor allem auf drei Säulen.


Die Fondsgesellschaft Fidelity hat fünf neue Fonds vorgestellt. Die neue Fondsfamilie berücksichtigt bei der Einzeltitelauswahl Umwelt- und Sozialkriterien sowie Aspekte einer guten Unternehmensführung. Die Anlagestrategie stützt sich vor allem auf drei Säulen.


Fidelity lanciert nachhaltige Fondsfamilie

Fidelity International legt eine nachhaltige Fondsfamilie auf, die drei Aktien- und zwei Rentenfonds umfasst. Alle Fonds verfolgen eine ESG-Strategie, das heißt, dass sie Umwelt- und Sozialkriterien sowie Aspekte einer guten Unternehmensführung berücksichtigt. Die Nachhaltigkeitsfonds verfolgen entweder einen Best-in-Class- oder einen Themenansatz.

Best-in-Class- oder Themenansatz

Die Best-in-Class-Fonds investieren gezielt in Unternehmen, die sich von ihren Wettbewerbern durch eine starke ESG-Bilanz abheben. Die nachhaltigen Themenfonds richten ihren Fokus auf Firmen, die mit ihren Dienstleistungen oder Produkten dazu beitragen, Herausforderungen in puncto Nachhaltigkeit zu meistern oder einen Mehrwert für Gesellschaft und Umwelt zu schaffen.

Drei Säulen

Die Anlagestrategie aller Nachhaltigkeitsfonds stützt sich auf die drei Säulen aktives Engagement, Ausschlusskriterien und eigenes Research von Fidelity. Der Anlageansatz soll auf diese Weise strenge Ausschlusskriterien mit dem Fokus von Fidelity auf einen konstruktiven Dialog mit Unternehmen und Emittenten kombinieren. Ziel ist, dass die Unternehmen des Fondsportfolios Nachhaltigkeitsstandards einhalten und sich in einer Weise verhalten, die mit den Werten einer verantwortungsbewussten Anlage vereinbar ist. In die Analysen fließen auch Fidelitys kürzlich eingeführte Nachhaltigkeitsratings mit ein. Dieser neue Ratingansatz unterteilt das Anlageuniversum in 99 Teilsektoren mit branchenspezifischen Kriterien, anhand derer der Emittent mit seinen Wettbewerbern verglichen wird. Die vergebenen Ratings reichen von A bis E. (mh)

Bild: © thithawat – stock.adobe.com




Ähnliche News

Nachhaltigkeit ist das Investmentthema des Jahres. Die Zurich Versicherung hat Bundesbürger vor diesem Hintergrund zu ihrer Einstellung zu Nachhaltigkeit in der Geldanlage befragen lassen. Für die Mehrheit ist nachhaltiges Anlegen demnach zwar wichtig – aber nur wenn auch die Rendite stimmt. weiterlesen
ebase hat das seit vielen Jahren bestehende Vermögensverwaltungsangebot ebase Managed Depot auf einen Investmentansatz umgestellt, der Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigt. Die B2B-Direktbank komme damit dem vermehrten Kundenwunsch nach solchen Lösungen nach. weiterlesen
Nachhaltigkeit ist in diesem Jahr das große Thema der Investmentlandschaft. J.P. Morgan Asset Management hat nun mit dem JPMorgan Funds – Emerging Markets Equity Sustainable Fund einen neuen Fonds in diesem Bereich aufgelegt. Er setzt auf nachhaltige Investments in Schwellenländerunternehmen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.