AssCompact suche
Home
Investment
17. Januar 2022
Fonds mit Spitzenrating schlagen den Markt
Orange arrow hitting the center of a target, surpass competitors. Superformance concept.

Fonds mit Spitzenrating schlagen den Markt

Scope hat die Performance von Investmentfonds mit Spitzenrating mit jener von passiven Anlageprodukten verglichen. Das Ergebnis: Aktiv gemanagte Top-Fonds konnten eine deutliche Outperformance erzielen. Spitzenratings könnten somit Indikatoren für ein zukünftig zu erwartendes Alpha sein.

Scope Analysis hat ausgewertet, wie gut sich aktiv gemanagte Fondsprodukte im Vergleich zu ihren passiven ETF-Pendants in den vergangenen Jahren geschlagen haben. Dabei stellten die Scope-Analysten fest, dass Fonds mit Spitzenbewertung in früheren Jahren sowohl drei als auch fünf Jahre nach Erhalt ihres Ratings eine höhere Rendite erzielten als der Marktdurchschnitt. Im besten Fall gelang den Top-Fonds eine Outperformance von bis zu 2,7 Prozentpunkten pro Jahr.

Studienaufbau

Um die Kapitalmärkte möglichst breit abzudecken, betrachteten die Analysten neun Anlagesegmente. Dazu zählten auf der Aktienseite die fünf Regionen Nordamerika, Europa, Japan, Asien-Pazifik ex Japan und Schwellenländer, auf der Anleihenseite die vier Kategorien Renten Euro, Renten Euro Global, Renten Emerging Markets Hartwährung und Renten Emerging Markets Lokalwährung.

Aus jeder Peergroup wurden jeweils die drei Fonds mit den höchsten Rating-Punktzahlen vor drei und vor fünf Jahren ausgewählt. Aus diesen erstellten die Scope-Analysten ein reines Aktienfonds-Portfolio und ein reines Rentenfonds-Portfolio. Zudem konstruierten die Analysten ein Balanced-Portfolio, das hälftig aus Aktien- und Rentenfonds besteht.

Gewichtung und Benchmark

In den Portfolios wurden die Fonds so gewichtet, dass ihre Verteilung den Standard-Benchmarks MSCI AC World Index (Aktien) und Bloomberg Euro Aggregate Bond Index (Anleihen) entspricht. Damit wurde sichergestellt, dass die Fonds-Portfolios mit dem breiten Markt vergleichbar sind. Alle drei Portfolios wurden monatlich auf die Ausgangsgewichtung zurückgesetzt, um Verzerrungen durch extreme Entwicklungen einzelner Fonds auszuschließen.

Um die Entwicklung des breiten Markts aus Anlegersicht möglichst realistisch wiederzugeben, setzten die Analysten ETFs ein. Als Vergleichsmaßstab für die Fonds-Portfolios verwendeten sie den iShares MSCI ACWI ETF auf der Aktienseite und den iShares € Aggregate Bond ETF auf der Rentenseite.

Auswirkung von Kosten auf die Performance

Die laufenden Kosten wurden in der Auswertung sowohl bei den Top-Fonds als auch bei den passiven Anlageprodukten bereits berücksichtigt. Anders sieht es bei den einmalig anfallenden Gebühren, wie den Ausgabeaufschlägen bei aktiv gemanagten Fonds oder den Trading-Gebühren bei den ETF-Produkten aus. Da sie nur einmalig anfallen, haben die Scope-Analysten sie bei der Berechnung der Performance außen vor gelassen.

Nach drei Jahren deutliche Outperformance

Besonders auffällig ist laut Scope das Bild auf der Aktienseite über einen Betrachtungszeitraum von drei Jahren. Das Portfolio aus den am besten bewerteten aktiven Fonds konnte gegenüber dem ETF auf den MSCI ACWI im Schnitt eine Outperformance von 2,7 Prozentpunkten pro Jahr erzielen: Das Fondsportfolio kam auf eine Wertentwicklung von 18,9% p.a., der ETF erzielte dagegen nur 16,2% p.a.

Das Aktienfondsportfolio mit der Fünfjahreshistorie konnte die Analysten ebenfalls überzeugen. Hier war der Abstand jedoch knapper: Das Portfolio erwirtschaftete im Mittel 13,8% p.a., der ETF 12,6%.

Bei Rentenfonds schwächerer Effekt

Auch auf der Anleihenseite, bei der aufgrund des Niedrigzinsumfelds die Gebühren stark auf die Performance durchschlagen, konnten sich die Fonds mit Top-Rating durchsetzen. Das Fondsportfolio erzielte auf Dreijahressicht eine Rendite von 3,6% p.a., der Renten-ETF kam lediglich auf 2,8%.

Über fünf Jahre liegen die Ergebnisse enger beieinander: Die Fonds stiegen um 2,1% p.a., der ETF um 1,8%.

Performance des Balanced-Portfolios

Da die Ergebnisse der Untersuchung sowohl auf der Aktien- als auch auf der Rentenseite vorteilhaft für die aktiven Portfolios ausfielen, überrascht auch die Outperformance des Balanced-Portfolios nicht. Über drei Jahre konnte das aus den Aktien- und Rentenfavoriten zusammengesetzte Portfolio mit einer durchschnittlichen Wertentwicklung von 11,2% p.a. gegenüber 9,6% für den 50/50-Mix aus Aktien- und Renten-ETFs punkten.

Im Fünfjahresvergleich liegt das gemischte Fondsportfolio mit 8,0% nur knapp vor dem ETF-Mix (7,3% pro Jahr).

Fonds mit Spitzenrating schlagen sich gut

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass zumindest einige Anbieter aktiv gemanagter Fonds, die wegen ihrer teils hohen Gebühren unter Rechtfertigungsdruck stehen, durchaus einen Mehrwert gegenüber passiven Anlageprodukten aufweisen. Fonds, die in der Vergangenheit eine hervorragende Leistung erbracht haben und entsprechend gut bewertet sind, dürften der Auswertung zufolge eine höhere Chance haben, auch künftig Alpha zu generieren.

Scope stellt weitere Erhebungen in Aussicht

Ob sich diese Beobachtung erhärtet, wird die Zukunft zeigen. Immerhin plant Scope, die Untersuchung regelmäßig zu wiederholen, um so herauszufinden, inwiefern diese für Spitzenfonds ermutigenden Ergebnisse Bestand haben. (tku)

Bild: © Olivier Le Moal – stock.adobe.com

 

Leserkommentare

Gespeichert von Peter Lange (34256) am 18. Januar 2022 - 16:27

Permalink

Sehr geehrte Damen und Herren,

diesen Artikel habe ich schon mehrfach gelesen. Leider wurde keiner der "Spitzenfonds" in dem Artikel erwähnt.

Es wäre schon hilfreich, in welchen Bereichen sich diese Spitzenfonds befinden.

Danke und feundliche Grüße

Hallo, Herr Lange,

die Scope-Analysten haben, wie oben erwähnt, neun Anlagesegmente betrachtet. Auf der Aktienseite fünf Regionen und bei den Anleihen vier Kategorien. Daraus wählten sie jeweils die drei "Top-Fonds". Einmal auf Dreijahressicht und einmal auf Fünfjahressicht. Die Top-Fonds auf Dreijahressicht konnten also andere sein als auf Fünfjahressicht. Das ergibt ein Sammelsurium von bis zu 54 Fonds.

Ganz konkret waren das für den Bereich Nordamerika auf Dreijahressicht beispielsweise:

IE00B1ZBRN64 Seilern America USD U R

IE00B19Z9612 Legg Mason ClearBridge US Lrg Cap Gro A Acc EUR und

FR0010236877 Natixis Actions US Growth R USD

Viele liebe Grüße

Tom Kufner