AssCompact suche
Home
Assekuranz
3. Juni 2021
Gebäude-Klausel mit Wirkung: Der Unterversicherungsverzicht

2 / 2

node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Gebäude-Klausel mit Wirkung: Der Unterversicherungsverzicht

Digitale Gebäudewert­ermittlung mit Wert14

Strenge Hygieneauflagen bei Gebäudebesichtigungen und Home Office für Versicherungsmakler erschweren die Bewertung von Versicherungsobjekten zunehmend. Aus diesem Grund sind digitale Tools auch in der Versicherungsbranche nicht mehr aus dem Arbeitsalltag wegzudenken.

Eines dieser wegweisenden Tools ist Wert14 – ein mehrfach ausgezeichnetes Programm, das die Gebäudewertermittlung einfach, schnell und digital abbildet. Mit Wert14 liefert SkenData Versicherern, Vermittlern, Maklern und Agenturen ein unabhängiges Wertermittlungstool, das den Prozess der Wertermittlung mit seinen innovativen Verfahren optimiert.

Als Grundlage für die digitale Gebäudewertermittlung mit Wert14 dienen Katasteramtsdaten, amtliche 3D-Gebäudedaten sowie Luftbilder und anerkannte Berechnungsverfahren (NHK 2010, NHK 1914, VdS 772). Mit diesen Daten, die für über 51 Millionen Gebäude deutschlandweit vorliegen, wird ein realitätsnahes Abbild des Gebäudes geschaffen und die Versicherungssumme automatisiert ermittelt. Alle wichtigen Gebäudemaße wie umbauter Raum, Bruttogrundfläche, versicherte Wohnfläche und Wohneinheiten werden ebenfalls automatisiert mitgeliefert. Selbst der Gebäudeausbau (zum Beispiel Dach- und Kellerausbau) und die Ausstattungsqualität werden aufgrund der Verwendung neuer Technologien wie KI und Big Data bereits im Wertermittlungsprozess vordefiniert. Diese Daten können innerhalb der Bewertung durch den Nutzer plausibilisiert oder bei Bedarf individuell angepasst werden.

Als Resultat wird ein professioneller GebäudeReport als PDF-­Datei erzeugt. Der übersichtliche GebäudeReport enthält alle Faktoren (unter anderem Wert 1914, Baupreisindex, regionalisierter Versicherungswert) und Bewertungsmerkmale wie Ausstattungsqualität und Gebäudegrößen wie Bruttogrundfläche, umbauter Raum, versicherte Wohnfläche (nach verschiedenen Berechnungsverfahren). Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich die ZÜRS-­Zonen (Zonierungssystem für Überschwemmung, Rückstau und Starkregen) sowie soziodemogra­fische Daten auf dem GebäudeReport ausgeben zu lassen.

Unterversicherungsverzicht mit dem Wert14 GebäudeReport

Bei Vorlage eines aktuellen Wert14 GebäudeReports verzichten bereits mehr als 30 Versicherer unter individuellen Voraussetzungen im Schadenfall auf die Feststellung und Anrechnung einer Unterversicherung bis zu einer Versicherungssumme von 15 Mio. Euro.

Der GebäudeReport bietet allen Beteiligten mehr Objektivität, Transparenz und Genauigkeit. Der Vermittler bietet sowohl dem Versicherer als auch seinen Kunden somit ein professionelles Dokument, das die Festsetzung der Versicherungsprämie nachvollziehbar darstellt. Für den Versicherungsmakler ergibt sich durch die Nutzung von Wert14 ein optimierter und effizienter Wertermittlungsprozess mit einem komfortablen Handling.

Diesen Artikel lesen Sie auch in AssCompact 05/2021, Seite 34 f., und in unserem ePaper.

Bild: © Magdalena Fischer – stock.adobe.com

Seite 1 Gebäude-Klausel mit Wirkung: Der Unterversicherungsverzicht

Seite 2 Digitale Gebäudewert­ermittlung mit Wert14

 
Ein Artikel von
Sven Jantzen