Generali begleitet deutsche Firmen nach Mittel- und Osteuropa | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Generali begleitet deutsche Firmen nach Mittel- und Osteuropa
16. Juni 2017

Generali begleitet deutsche Firmen nach Mittel- und Osteuropa

Mit dem „German Desk“ unterstützt Generali mittelständische Firmen beim Engagement in CEE-Ländern. Dabei bietet der Konzern länderspezifische Versicherungslösungen, Brancheninformationen und Berichte zum Gewerbeversicherungsmarkt vor Ort. Der „German Desk“ wendet sich an Firmen sowie Ausschließlichkeitsvertreter und Makler.


Mit dem „German Desk“ unterstützt Generali mittelständische Firmen beim Engagement in CEE-Ländern. Dabei bietet der Konzern länderspezifische Versicherungslösungen, Brancheninformationen und Berichte zum Gewerbeversicherungsmarkt vor Ort. Der „German Desk“ wendet sich an Firmen sowie Ausschließlichkeitsvertreter und Makler.


Generali begleitet deutsche Firmen nach Mittel- und Osteuropa

Für mittelständische deutsche Firmen, die in Mittel- und Osteuropa ein eigenständiges Unternehmen unterhalten oder Investitionen planen, hat Generali Global Corporate & Commercial (GC&C) den „German Desk“ entwickelt. In allen CEE-Ländern (Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Ungarn, Polen, Rumänien, Serbien – zusammen mit Montenegro, der Slowakei und Slowenien) wurde ein German Desk installiert, der bei Versicherungsfragen berät und dabei unterstützt, Risiken zu versichern. Kunden können im freien Dienstleistungsverkehr direkt in zehn mittel- und osteuropäischen Ländern Versicherungen aus den Bereichen Sach-, Haftpflicht- und Technische Versicherungen erhalten. Das Angebot umfasst auch Brancheninformationen und Berichte über die lokalen Wirtschafts- und Versicherungsmärkte sowie zweisprachige Versicherungsunterlagen (in der jeweiligen Landessprache und in Deutsch oder Englisch). Weitere Versicherungen, wie Kfz- oder Unfallversicherungen oder auch betriebliche Altersversorgung hat die Generali über ihre Niederlassungen in den CEE-Ländern im Angebot.

German Desk wendet sich an Firmen und Vermittler

Der German Desk richtet sich an B2B-Kunden wie Ausschließlichkeitsvermittler und Makler sowie an B2C-Kunden, und zwar Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von bis zu 150 Mio. Euro.

Hans-Peter Klebe, der Leiter Generali Global Corporate & Commercial Deutschland, erläutert: „Neben internationalen Versicherungslösungen ermöglicht der ‘German Desk’ dem deutschen Mittelstand erstmals den direkten Zugang zu Spezialisten und Experten in Mittel- und Osteuropa.“ Mit dem „German Desk“ will die Generali Gruppe ihre Position im Firmen- und Industriegeschäft in Mittel- und Osteuropa weiter ausbauen. (tk)




Ähnliche News

Die Gewerbeversicherung rückt zunehmend ins Blickfeld der Vermittler, gilt sie doch als vielseitig und lukrativ, aber auch komplex. Was Makler mitbringen sollten, um im Gewerbegeschäft erfolgreich zu sein, erklärt Rüdiger Höse, Abteilungsleiter Kompetenzcenter Komposit der vfm Versicherungs- & Finanzmanagement GmbH. weiterlesen
Recyclingbetriebe zählen nicht gerade zu den Lieblingskunden der Versicherer. Das Maklerunternehmen Dr. Schulte-Brader GmbH hat sich auf genau diese Branche spezialisiert. Was die Herausforderungen bei der Absicherung von Recyclingfirmen sind, erläutert der geschäftsführende Gesellschafter Ass. jur. Christian Haase. weiterlesen
Spannende Einblicke in aktuelle Entwicklungen der Gewerbeversicherung bot das AssCompact Gewerbe-Symposium, das am 10.03.2020 in Ingelheim zu Gast war. In den Vorträgen sowie an den Ständen der Aussteller konnten Vermittler Impulse sammeln und sich mit Anbietern und Maklerkollegen austauschen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.