AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Janus Henderson stellt neuen Multi-Strategie-Fonds vor
03. Juni 2020

Janus Henderson stellt neuen Multi-Strategie-Fonds vor

Alternative Anlagestrategien sind gerade im aktuellen Umfeld gefragt. Janus Henderson Investors hat nun einen neuen Fonds vorgestellt, der breit gestreut in solche Strategien investiert. Separate Absicherungsstrategien sollen zudem die Risiken im Portfolio minimieren.


Alternative Anlagestrategien sind gerade im aktuellen Umfeld gefragt. Janus Henderson Investors hat nun einen neuen Fonds vorgestellt, der breit gestreut in solche Strategien investiert. Separate Absicherungsstrategien sollen zudem die Risiken im Portfolio minimieren.

Janus Henderson stellt neuen Multi-Strategie-Fonds vor

Der Vermögensverwalter Janus Henderson Investors hat die Auflegung eines globalen Multi-Strategie-Fonds bekanntgegeben. Er investiert in diversifizierte alternative Anlagestrategien. Die Strategie wurde bisher bereits als ein auf den Cayman Islands domizilierter Hedgefonds gemanagt. Nun erfolgte die Auflegung in einer UCITS-Struktur, um internationalen Anlegern den Zugang zum Fonds zu erleichtern.

Zugang zu alternativen Assets

Der Janus Henderson Global Multi-Strategy Fund bietet Anlegern einen breiten Zugang zu alternativen Assets und strebt gleichzeitig mittels separater Absicherungsstrategien die Minimierung von Risiken im Portfolio an. Er weist laut der Gesellschaft eine sehr geringe Korrelation mit der Entwicklung der wichtigsten Asset-Klassen auf und stelle für Anleger damit ein Instrument zur Diversifizierung im Rahmen eines ausgewogenen Portfolios dar.

Sechs Anlagestrategien

Der Fonds vereint mehrere sich ergänzende Anlagestrategien in einer Reihe von Asset-Klassen wie Aktien, Anleihen, deren jeweiligen Derivaten, sowie Rohstoffen. Zusätzlich verfolgt der Fonds eine Strategie zur Absicherung des Portfolios. Diese soll in schwierigen Marktphasen unkorrelierte positive Erträge erzielen und den anderen Teilstrategien ermöglichen, kurzfristige Marktturbulenzen zu überbrücken. Eingesetzt werden die sechs folgenden Anlagestrategien:

  • 1. Convertible Arbitrage: nutzt Fehlbewertungen bei Wandelanleihen
  • 2. Event-Driven: nutzt Bewertungsineffizienzen im Zusammenhang mit Kapitalmaßnahmen bei Unternehmen oder auf Ebene der Kapitalstruktur
  • 3. Equity Market Neutral: generiert Alpha aus Long- und Short-Positionen in pan-europäischen Aktien
  • 4. Price Pressure: nutzt Preisunterschiede vor und nach Auktionen von Staatsanleihen sowie Preisanomalien bei Aktien
  • 5. Risk Transfer: nutzt Ungleichgewichte in Bezug auf Angebot und Nachfrage am Derivatemarkt
  • 6. Portfolio Protection: strebt die Abmilderung von extremen Verlustrisiken (left tail risks) durch eine differenzierte Absicherungsstrategie an
7% jährliche Outperformance als Ziel

Der Fonds soll unabhängig vom Marktumfeld positive absolute Erträge über beliebige Zwölf-Monats-Zeiträume erzielen. Er verfügt über ein Outperformance-Ziel von 7 Prozentpunkten über dem Geldmarktsatz p.a. (vor Gebühren) über beliebige Dreijahreszeiträume. Diese Performance soll bei einer Volatilität von 4 bis 8% erreicht werden. (mh)

Bild: © igor – stock.adobe.com



Kommentare

von Wilfried Strassnig am 18.06.2020 um 08:51 Uhr

Wer Cash hält verliert in dieser Zeit INFLATIONSBEDINGT 2%. Wer auf Gold setzt riskiert das der Staat in Not dieses, wie in Zypern geschehen, konfisziert .Bei Sparplänen, wohl für die meisten Bürger interessant, vor allem mit extrem günstigen Beiträgen schon im Kinderalter interessant, über 15 Jahre risikolos. Mit unserer Geschäftsidee -für Vorstände großer Versicherungen und Banken könnte es so aussehen: Sehr wahrscheinlich € 500.000,00 im 65. Lebensjahr bei Beginn mit 10 Jahren für ca. € 32,00; mit 20 € 76,00; mit 30 € 184,00; mit 40 € 469,00 usw.
Bei 2%, das haben in Deutschland fast alle mit 10 € 301,00; mit 20 573,00 usw.
Ohne Rendite schaffen sicher 70% der Bürger niemals eine adäquate Lebensstandardabsicherung. Der Staat bei der Beamtenvorsorge mit 2 BILLIONEN EURO im DEFIZIT wird nicht helfen können.....30% der Neueinstellungen im Mindestlohn werden die gesetzliche Rentenversicherung in der heutigen Form direkt in die Vergangenheit transferieren. Die Bürger sind sehr gut beraten, wenn sie noch heute, günstig PRIVAT vorsorgen. Förderungen bis 66% mit lebenslanger Auszahlung und Insolvenzschutz helfen dabei bestimmt!


Ähnliche News

Vontobel Asset Management hat neue Anlageklassen für den Vontobel Fund II – Vescore Active Beta Opportunities registrieren lassen. Damit macht die Gesellschaft die Risikoprämienstrategie in Deutschland einem größeren Kreis von Investoren zugänglich. weiterlesen
Lenny Fischer initiierte 2018 mit dem langjährigen Bild-Chefredakteur Kai Diekmann den „Der Zukunftsfonds“. In der Corona-Krise ging der ungewöhnliche Ansatz des Fonds voll auf. Fischer macht dafür im Gespräch mit AssCompact eine völlig neue Finanzwelt verantwortlich, in der alte Rechenmodelle wertlos sind. Geldanlage drehe sich heute vor allem um eines: Machtfragen. weiterlesen
Vermögensverwaltende Fonds (VV-Fonds) sollen in turbulenten Phasen durch ihr aktives Risikomanagement Kapitalerhalt gewährleisten. Entsprechend war der Corona-Crash gerade für sie eine Meisterprüfung. MMD Analyse & Advisory hat nun ausgewertet, wie sie sich in dieser Phase geschlagen haben. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.