Kommen 2020 Baufinanzierungen mit Negativzinsen? | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Kommen 2020 Baufinanzierungen mit Negativzinsen?
21. November 2019

Kommen 2020 Baufinanzierungen mit Negativzinsen?

Die KfW sorgt in diesen Tagen für Schlagzeilen, weil sie ab 2020 Förderkredite mit Minuszinsen auf den Markt bringen will. Inwieweit Negativzinsen für Baufinanzierungen ab dem kommenden Jahr tatsächlich realistisch sind, hat Michael Neumann von Dr. Klein nun prognostiziert.


Die KfW sorgt in diesen Tagen für Schlagzeilen, weil sie ab 2020 Förderkredite mit Minuszinsen auf den Markt bringen will. Inwieweit Negativzinsen für Baufinanzierungen ab dem kommenden Jahr tatsächlich realistisch sind, hat Michael Neumann von Dr. Klein nun prognostiziert.


Kommen 2020 Baufinanzierungen mit Negativzinsen?

Die staatliche Förderbank KfW hat zuletzt für Aufregung gesorgt. KfW-Chef Günther Bräunig kündigte an, ab 2020 Förderkredite mit negativen Zinsen auf den Markt zu bringen. Banken können diesen IT-seitig aber oft noch gar nicht abbilden, sodass Baufinanzierer davon vorerst nicht direkt von dem in Aussicht gestellten KfW-Angebot profitieren können. Bräunig rechnet allerdings damit, dass die zumindest bis zum Herbst 2020 alle Banken und Sparkassen den Negativzins an Endkunden weitergeben können.

Starke Zweifel am Zeitplan für Negativzinsen

Bekommen Kunden im kommenden Jahr tatsächlich Geld zurück, wenn sie einen Kredit für die Baufinanzierung aufnehmen? Michael Neumann hegt Zweifel an dieser Prognose. „Die IT-Systemlandschaft der Banken ist teilweise extrem veraltet und für eine Umstellung auf Negativzinsen sind hohe Investitionsaufwände nötig. Dass alle Banken und Sparkassen bis Ende 2020 in der Lage sein werden, Minuszinsen abzubilden, bezweifle ich daher stark“, so der Vorstandsvorsitzender der Dr. Klein Privatkunden AG.

Pragmatische Motivation

Neumann vermutet hinter der Äußerung Bräunigs eine pragmatische Motivation. Da die KfW ihre Mittel nicht direkt an Endkunden vergibt, ist sie auf die technische Abbildbarkeit ihrer Produkte in den Banksystemen angewiesen. Die Prognose und das Zeitfenster habe der KfW-Chef bewusst platziert, um den Druck auf die Banken zu erhöhen. (mh)

Bild: © Animaflora PicsStock – stock.adobe.com



Ähnliche News

Eine aktuelle Studie des Studie Beratungsunternehmen Copenhagen Economics zeigt die Folgen der neuen Eigenkapitalregeln Basel IV auf. Den Experten zufolge verteuert die neuen Vorschriften die Unternehmenskredite. Auch Immobilienfinanzierungen würden unnötig belastet. weiterlesen
Das BF.Quartalsbarometer misst seit 2012 die Stimmung unter den deutschen Immobilienfinanzierern. In der aktuellen Ausgabe ist der Stimmungsindikator auf ein neues Rekordtief abgestürzt. Unter den Marktteilnehmern herrscht derzeit eine enorme Verunsicherung. weiterlesen
Sparen liegt bei den Deutschen trotz Niedrigzinsen weiter hoch im Kurs. Bei den wichtigsten Sparzielen hat Wohneigentum wieder deutlich an Beliebtheit gewonnen. Das geht aus der aktuellen Herbstumfrage des Verbandes der Privaten Bausparkassen hervor. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.