Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Assekuranz
23. November 2021
LV 1871 hält Überschussbeteiligung stabil

LV 1871 hält Überschussbeteiligung stabil

Die LV 1871 hält für das Jahr 2022 die laufende Verzinsung für Neuverträge in der Lebensversicherung bei 2,4%. Ändern wird sich auch nichts bei den weiteren freiwilligen Kundenbeteiligungen, wie der Maklerversicherer erklärt.

Die LV 1871 hat ihre Überschussbeteiligung für das Jahr 2022 deklariert. Die laufende Verzinsung liegt demnach im kommenden Jahr unverändert bei 2,40%. Diese speisen sich aus 0,25% Rechnungszins plus 2,15% Zinsdividende für Neuverträge ab 01.01.2022.

Auch die Leistungen aus Schlussüberschussanteilen und Bewertungsreserven bleiben unverändert bei bis zu 0,95% für Verträge gegen laufende Beitragszahlung beziehungsweise 0,65% für Verträge gegen Einmalbeitrag. Folglich beträgt die Gesamtverzinsung inklusive Bewertungsreserven bis zu 3,35%.

Zur Bekanntgabe der Verzinsung verweist die LV 1871 auf eine jahrelange stabile Entwicklung. Bei der BU-Versicherung hält der Maklerversicherer die laufenden Zahlbeiträge seit 60 Jahren konstant. Die aktuelle Solvenzquote des Maklerversicherers liegt bei 435% (ohne Hilfs- und Übergangsmaßnahmen). (bh)

Lesen Sie auch: IDEAL hält Überschussbeteiligung für 2022 konstant

Bild: © magele-picture – stock.adobe.com