Makler erzielen 2018 etwas mehr Gewinn | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Makler erzielen 2018 etwas mehr Gewinn
14. Dezember 2018

Makler erzielen 2018 etwas mehr Gewinn

Laut aktuellem AfW-Vermittlerbarometer erzielen Versicherungsmakler 2018 im Schnitt einen Gewinn von 49.970 Euro. Das sind etwa 2.500 Euro mehr als im Vorjahr. Unverändert liegt der Großteil der befragten Makler eigenen Angaben zufolge in der Einkommensklasse bis zu 50.000 Euro Gewinn bzw. Überschuss.


Laut aktuellem AfW-Vermittlerbarometer erzielen Versicherungsmakler 2018 im Schnitt einen Gewinn von 49.970 Euro. Das sind etwa 2.500 Euro mehr als im Vorjahr. Unverändert liegt der Großteil der befragten Makler eigenen Angaben zufolge in der Einkommensklasse bis zu 50.000 Euro Gewinn bzw. Überschuss.


Makler erzielen 2018 etwas mehr Gewinn

In diesem Jahr machen Versicherungsmakler etwas mehr Gewinn als im vergangenen Jahr. Wie aus dem aktuellem AfW-Vermittlerbarometer hervorgeht, beträgt der Gewinn der Makler 2018 im Schnitt 49.970 Euro. Das entspricht einem Plus von etwa 2.500 Euro gegenüber dem Vorjahreswert. Der Betrag errechnet sich aus den Antworten der 1.340 Umfrageteilnehmer, von denen 63% als Einzelkaufleute agieren. Im Rahmen seiner Erhebung hat der Bundesverband Finanzdienstleistung AfW Makler zur Höhe ihrer jährlichen Provisionseinnahmen und des Gewinns bzw. Überschusses befragt.

Neid-Diskussion fehl am Platz

Die Auswertung des AfW zeigt auch, dass 2018 mit 68% der Großteil der befragten Makler nach eigenen Angaben unverändert in der Einkommensklasse bis zu 50.000 Euro Gewinn bzw. Überschuss liegen. In den meisten der neun gemessenen Einkommensklassen wurden ganz ähnliche Ergebnisse verzeichnet wie im Vorjahr, so der AfW. „Wenn über zwei Drittel der selbstständigen Makler einen Gewinn von unter 50.000 Euro haben, dann zeigt es, wie falsch die immer wieder geschürte Neid-Diskussion über angebliche Vielverdiener oder gar Abzocker ist. Wenn man von diesem Gewinn noch sein unternehmerisches Risiko und seine Altersvorsorge bestreiten muss, dann bleibt viel zu wenig zum Leben übrig“, betont AfW-Vorstand Frank Rottenbacher. „Diese Daten können wir daher sehr gut für unsere Gespräche mit der Politik verwenden“, so Rottenbacher weiter.

Als Lichtblick bezeichnet es der AfW, dass 15% der Umfrageteilnehmer bis zu 75.000 Euro Gewinn erzielen (2010: 17,9%) und rund 7% bis zu 100.000 Euro (2010: 10,2%). Einen Jahresüberschuss von über 100.000 bis über 200.000 Euro machen sogar 10,5%. Im Jahr 2010 belief sich der Anteil hier auf 6,3%. (tk)




Ähnliche News

Beim Thema Versicherungen und Finanzen sind die Deutschen laut einer Studie offen für neue digitale Trends. So würden 22% eine Versicherung bei Alexa abschließen. Die meisten Bundesbürger setzen beim Abschluss einer Police aber noch auf die persönliche Beratung und geben Markenanbietern den Vorzug. weiterlesen
Der Maklerpool „HAMBURGER PHÖNIX maxpool“ und der Industrieversicherungsmakler SCHUNCK GROUP, der in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert, arbeiten künftig zusammen. Beide Unternehmen wollen vor allem im Bereich der bAV, aber auch in ausgewählten Biometrie-Segmenten kooperieren. weiterlesen
Der alle zwei Jahre durchgeführten BVK-Strukturanalyse zufolge hält jeder zweite Umfrageteilnehmer den bürokratischen Aufwand zur Umsetzung der DSGVO für hoch oder sehr hoch. Außerdem weisen die Studienherausgeber auf drei weitere Ergebnisse hin, die besonders hervorstechen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.