AssCompact suche
Home
Investment
28. April 2021
Neuer DWS-Fonds setzt auf KI und Nachhaltigkeit
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Neuer DWS-Fonds setzt auf KI und Nachhaltigkeit

Mit einem neuen Aktienfonds will die DWS von drei Megatrends profitieren: Niedrigzinsen, Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Die Auswahl der Einzeltitel beruht maßgeblich auf dem Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI). Auch ESG-Kriterien sollen berücksichtigt werden.

Die DWS hat einen neuen Aktienfonds aufgelegt. Die Aktienauswahl DWS Concept ESG Arabesque AI Global Equity beruht maßgeblich auf dem Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI). Zudem greift der Fonds vor allem drei Megatrends auf, die die DWS für das kommende Jahrzehnt identifiziert hat: Niedrigzinsen, Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Der Fonds ist das erste gemeinsame Produkt von DWS und Arabesque AI, einem britischen Unternehmen, das sich auf künstliche Intelligenz spezialisiert hat und mit dem die DWS Anfang 2020 eine strategische Partnerschaft eingegangen ist.

Berücksichtigung von ESG-Kriterien

Er berücksichtigt ESG-Kriterien, verfolgt einen Total-Return-Ansatz und umfasst zwischen 60 und 70 Aktien aus dem MSCI-Welt-Universum. Sein erwarteter Tracking Error liegt zwischen 6 und 7%. Der KI-Ansatz von Arabesque zeichne sich dadurch aus, dass er sehr umfassend ist und sich nicht auf einzelne Märkte, Investmentstile oder Anlageklassen beschränke.

KI plus persönliche Expertise

„Mit dem Produkt kombinieren wir in einem aktiv gemanagten Investmentfonds die Vorteile der künstlichen Intelligenz mit der Expertise unserer Investmentmanager. Durch die Verbindung der einzigartigen Stärken beider Partner können wir die exponentiell wachsende Menge an Daten durch innovative Technologien besser analysieren und so neue Erkenntnisse ableiten“, sagt Manfred Bauer, Leiter der Product Division bei der DWS. Deutschlands größte Fondsgesellschaft ist davon überzeugt, dass KI auch allgemein eine zunehmend wichtige Rolle im Asset Management übernehmen wird. Analysten oder Fondsmanager komplett ersetzen werde sie jedoch nicht. (mh)

Bild: © WrightStudio – stock.adobe.com