AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Neuer Fonds von Mandelbrot und Universal-Investment setzt auf Europa-Momentum
07. April 2017

Neuer Fonds von Mandelbrot und Universal-Investment setzt auf Europa-Momentum

Mandelbrot Asset Management hat in Zusammenarbeit mit Universal-Investment den Mandelbrot Europe aufgelegt. Der Fonds verfolgt einen regelbasierten, direktionalen Long-only-Ansatz. Er soll durch ein konzentriertes Portfolio die Chancen aus dem Momentum-Faktor in Europa nutzen.


Mandelbrot Asset Management hat in Zusammenarbeit mit Universal-Investment den Mandelbrot Europe aufgelegt. Der Fonds verfolgt einen regelbasierten, direktionalen Long-only-Ansatz. Er soll durch ein konzentriertes Portfolio die Chancen aus dem Momentum-Faktor in Europa nutzen.

Neuer Fonds von Mandelbrot und Universal-Investment setzt auf Europa-Momentum

Mandelbrot Asset Management und Universal-Investment erweitern mit dem Fonds Mandelbrot Europe die gemeinsame Fondsfamilie um eine direktionale Strategie für europäische Aktien. Der regelbasierte Ansatz nutzt dieselbe Investitionslogik wie der vor rund zwei Jahren aufgelegte Fonds Mandelbrot Market Neutral Germany und der Mandelbrot Market Neutral US Technology. Analog zur bestehenden Produktfamilie werden aus dem STOXX 600 diejenigen Aktien ausgewählt, die das größte Wertsteigerungspotenzial bieten.

Diversifikation zu Value-Strategien

„Beim Mandelbrot Europe setzen wir im Unterschied zu unseren beiden bestehenden Fonds auf ein direktionales Investment über den Momentum-Effekt, also die systematische Suche nach Titeln, die von steigenden Märkten überproportional profitieren sollten“, erläutert Dr. Wilhelm Berghorn, Geschäftsführer von Mandelbrot Asset Management. Dieser Ansatz eigne sich insbesondere zur Strategie-Diversifikation, speziell für Value-Strategien. Hintergrund sind die in der Literatur bekannten stark gegenläufigen Überrenditen beider Ansätzen.

Konzentriertes Portfolio

Mandelbrot setzt beim neuen Fonds auf ein konzentriertes Portfolio aus rund 30 Aktien aus dem Universum des STOXX 600. Kombiniert mit der Investitionslogik soll dies wesentlich stärkere Überrenditen aus dem Momentum-Effekt ermöglichen. Als Grundlage des Investmentansatzes dienen neueste Erkenntnisse zu diesem Effekt, der durch moderne Analyseverfahren auf eine Vision des Mathematikers Benoît Mandelbrot zurückgeführt werden konnte. Das nach ihm benannte Mandelbrot-Marktmodell liefert einen Erklärungsansatz für diesen Effekt und stützt seine Theorie fraktaler Märkte. (mh)




Ähnliche News

Amundi hat einen neuen ETF im deutschen Börsenhandel gelistet. Der Amundi MSCI Emerging ESG Leaders UCITS ETF setzt auf nachhaltige Investments in Schwellenländern. Starthilfe kommt von einem großen europäischen Versicherer. weiterlesen
Prof. Dietrich Grönemeyer ist einer der bekanntesten Gesundheitsexperten in Deutschland. Der Bruder des Musikers und Schauspielers Herbert Grönemeyer bringt seine Expertise nun auch in einen eigenen Investmentfonds ein, der auf Unternehmen des Gesundheitssektors setzt. weiterlesen
Die Aktienmärkte gehen gespalten in die zweite Jahreshälfte, meint Kapitalmarktexperte Robert Halver. Manche Indikatoren als auch die Geld- und Fiskalpolitik deuten in Richtung einer Wirtschaftserholung. Die Frage ist aber: Zeigen die Maßnahmen tatsächlich Wirkung? Sorge macht zudem die Corona-Pandemie. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.