AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Neuer Rekordmonat für Baufinanzierungen
26. Juli 2019

Neuer Rekordmonat für Baufinanzierungen

Baufinanzierungen kennen in diesem Jahr keine Sommerpause. Das zeigt der Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB) für den Monat Juni. Sowohl die Standardrate als auch die durchschnittliche Darlehenssumme liegen auf Rekordniveau. Die durchschnittlichen Tilgungssätze bleiben derweil sehr hoch.


Baufinanzierungen kennen in diesem Jahr keine Sommerpause. Das zeigt der Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB) für den Monat Juni. Sowohl die Standardrate als auch die durchschnittliche Darlehenssumme liegen auf Rekordniveau. Die durchschnittlichen Tilgungssätze bleiben derweil sehr hoch.


Neuer Rekordmonat für Baufinanzierungen

Die Deutschen nehmen für ihr Eigenheim so viel Geld auf wie nie zuvor. Im Juni 2019 hat die durchschnittliche Darlehenshöhe erstmals die Marke von 250.000-Euro-Marke. Mit 252.000 Euro liegt der durchschnittliche Darlehensbetrag etwa 4.000 Euro über dem Mai-Wert. Im Juni 2018 lag die Darlehenshöhe noch bei 218.000 Euro. Somit nehmen die Deutschen laut dem DTB heute im Schnitt 34.000 Euro mehr für ihr Eigenheim auf als vor einem Jahr.

Steigende Immobilienpreise als Haupttreiber

Als Grund für das deutliche Plus nennt Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender der Dr. Klein Privatkunden AG, die steigenden Immobilienpreise, mit denen Käufer vor allem in Ballungsgebieten konfrontiert werden. Entspannung oder gar sinkende Immobilienpreise seien kurzfristig nicht zu erwarten. Schließlich sei Deutschland noch immer das Land mit der geringsten Wohneigentumsquote in der EU.

Standardrate erreicht neues Allzeittief

Die Standardrate für Immobiliendarlehen ist derweil stark gesunken. Die Rate für einen Kredit in Höhe von 150.000 Euro mit 2% Tilgung und 80% Beleihungsauslauf lag laut Dr. Klein im Juni 2019 bei beträgt 404 Euro. Das entspricht einem Minus von 48 Euro im Vergleich zum Vormonat und 76 Euro weniger als im Juni 2018. Grund dafür sind die extrem günstigen Baufinanzierungszinsen. Die Kunden nutzen diese für hohe Tilgungen. Im Juni lag der Tilgungssatz im Schnitt bei 2,82% und damit etwas höher als im Mai (2,79%). (mh)

Bild: © tanu – stock.adobe.com




Ähnliche News

Individuelle Lösungen statt Finanzieren von der Stange. An dieser Devise der BKM Bausparkasse Mainz hat sich auch durch die Corona-Krise nichts geändert. Und auch nach der Corona-Zeit dürften flexible Baufinanzierungslösungen nach Ansicht der Bausparkasse gefragt bleiben. weiterlesen
Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK) hat neue Zahlen aus dem Vermittlerregister präsentiert. Im zweiten Quartal 2020 ist die Zahl der nach § 34i GewO registrierten Immobiliardarlehensvermittler erneut gestiegen. weiterlesen
Immobilien und Finanzen gehören zusammen. Das zeigt auch eine aktuelle Kooperation der ING Deutschland. Die Bank ist ab sofort Finanzierungspartner des Immobilienvermittler McMakler. Das PropTech wird im Gegenzug Immobilienvermittlungspartner der ING. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.