Private Vorsorge: Ob mit Garantien oder ohne – Hauptsache fondsgebunden | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Private Vorsorge: Ob mit Garantien oder ohne – Hauptsache fondsgebunden
02. Oktober 2019

Private Vorsorge: Ob mit Garantien oder ohne – Hauptsache fondsgebunden

Alle Jahre wieder klärt AssCompact darüber auf, wie sich die Situation in der privaten Vorsorge aus Sicht der unabhängigen Vermittler darstellt. Diesmal konnte die Studie „AssCompact AWARD – Private Vorsorge 2019“ erneut die Bedeutung von fondsgebundenen Lösungen attestieren. Doch welcher Versicherer wird hierbei am häufigsten vermittelt und wie ist es um die Zufriedenheit bei den Maklern bestellt?

1 / 2


Alle Jahre wieder klärt AssCompact darüber auf, wie sich die Situation in der privaten Vorsorge aus Sicht der unabhängigen Vermittler darstellt. Diesmal konnte die Studie „AssCompact AWARD – Private Vorsorge 2019“ erneut die Bedeutung von fondsgebundenen Lösungen attestieren. Doch welcher Versicherer wird hierbei am häufigsten vermittelt und wie ist es um die Zufriedenheit bei den Maklern bestellt?


Private Vorsorge: Ob mit Garantien oder ohne – Hauptsache fondsgebunden

Während die in Ungnade gefallene klassische Lebensversicherung ihren Niedergang im Neugeschäft erlebt, können ungebundene Vermittler mittlerweile aus einem vielfältigen Angebot renditeorientierter Modelle für ihre Kunden wählen. Fondsgebundene Lösungen stehen hierbei zunehmend hoch im Kurs und machen mittlerweile mehr als die Hälfte aller vermittelten Produkte aus. Bei der Vermittlung dieser Produktkategorie konzentrieren sich dabei Versicherungsmakler und Mehrfachagenten bereits seit Jahren immer wieder auf bestimmte Versicherer. An wen in den vergangenen zwölf Monaten das meiste Geschäft im Bereich der fondsgebundenen Lebensversicherung vermittelt wurde, hat gerade die Studie „AssCompact AWARD – Private Vorsorge 2019“ herausgefunden. Unterschieden wird dabei – wie in der Vorjahresstudie eingeführt – nach fondsgebundenen Policen mit und ohne Garantien.

Duell um den Share of Wallet

Gemessen wird der jeweilige Geschäftsanteil anhand des Share of Wallet (SoW). Vergleicht man den SoW der einzelnen Gesellschaften, lässt sich daraus ein Ranking der Versicherer erstellen. Dabei muss man sich aber auch 2019 kaum an neue Namen auf dem Treppchen gewöhnen.

 

 Ob mit Garantien oder ohne – Hauptsache fondsgebunden

Wie im Vorjahr verteidigt die Allianz ihren Spitzenplatz in der Kategorie Fondsgebunden mit Garantien. Der Münchner Versicherer verweist die Canada Life und die ALTE LEIPZIGER auf die Plätze zwei und drei. Letztes Jahr waren die Silber- und Bronzeränge noch vertauscht. Canada Life kämpft sich dieses Jahr jedoch an den Erstplatzierten heran und kommt mittlerweile bereits auf über 90% des SoW der Allianz. In der AWARD-Studie zur privaten Vorsorge 2018, konnte der damals Zweitplatzierte, die ALTE LEIPZIGER, lediglich 65% des SoW des Marktführers vorweisen.

 

 

 Ob mit Garantien oder ohne – Hauptsache fondsgebunden

Bei den Fondsgebundenen ohne Garantien sehen die Platzierungen anders aus, aber die Namen kommen einem auch hier bekannt vor. Die ALTE LEIPZIGER kann ihren 1. Platz vom Vorjahr verteidigen und dominiert die Kategorie geradezu. Der SoW der Allianz, auf dem 2. Rang, umfasst nicht einmal ganz 60% der an die ALTE LEIPZIGER vermittelten Stückzahl. Die Canada Life reiht sich als Drittplatzierter ein.

 

Dezentrale Vertriebsunterstützung zunehmend wichtig

Neben dem SoW, der die ausschlaggebende Größe in der AWARD-Studie darstellt, nimmt AssCompact aber auch immer die Zufriedenheit der befragten Makler mit den Versicherungsgesellschaften in den Blick. Diese wird anhand von Leistungskriterien bestimmt, die – gewichtet nach der Relevanz, die die Makler den Kriterien in der Studie zuordneten – in die Erhebung einfließen. Bei den Kriterien, die den größten Einfluss auf die Gesamtzufriedenheit der Makler haben, liegt die Produktqualität weiterhin unangefochten vorne. Sie wird deshalb mit dem Faktor 1,37 bewertet. Das Preis-Leistungs-Verhältnis reiht sich mit großem Abstand auf dem 2. Platz ein (Faktor 1,18) und mit der finanziellen Stabilität (Faktor 1,11) schafft es die im Vorjahr viertplatzierte Einflussgröße diesmal auf das Treppchen. Einen starken Bedeutungszuwachs im Vergleich zur Vorjahresstudie hat jedoch die dezentrale Vertriebsunterstützung zu verzeichnen. Ihre Bedeutung auf die Gesamtzufriedenheit klettert von Rang 9 auf Platz 4 und fließt mit dem Faktor 1,1 in die Gesamtzufriedenheit mit den Versicherungsanbietern ein.

Seite 1 Private Vorsorge: Ob mit Garantien oder ohne – Hauptsache fondsgebunden

Seite 2 Zufriedenheit bietet anderes Bild




Ähnliche News

Indexpolicen sind ein häufig vermitteltes Produkt der privaten Vorsorge. Welche Bedeutung sie für Makler und Mehrfachagenten haben, welche Zukunftspotenziale diese in ihr sehen und welche Versicherungsgesellschaften ungebundene Vermittler am liebsten vermitteln, verrät eine aktuelle Erhebung von AssCompact. weiterlesen
Eine aktuelle Studie hat untersucht, wie Versicherungsmakler und Mitarbeiter von Versicherern digitale Medien nutzen. Dabei stellt sie eine steigende Relevanz von Online-Medien fest. Ermittelt hat sie auch die Top-Branchenangebote. weiterlesen
Makler sprechen vielleicht hin und wieder mal mit ihren direkten Kollegen über ihre Kunden. Vielleicht kommt das Gespräch auch auf einer Messe mal auf. Dabei bleibt vieles aber im Vagen. Es ergibt sich kein konkretes Bild, was eigentlich „normal“ im Maklergeschäft ist. Wie viele Policen verwalten Makler pro Kunde, worauf legt die Konkurrenz Wert und worin investiert sie Zeit, um ihre Kunden an sich zu binden? Einen Überblick gewährt nun eine aktuelle Studie. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.