AssCompact suche
Home
Vertrieb
21. Juli 2021
SMK: „Wir gehören zu den Top-20-Risikomanagern in Deutschland“

1 / 2

node.field_artikel_bild.entity.alt.value

SMK: „Wir gehören zu den Top-20-Risikomanagern in Deutschland“

Bei der SMK Versicherungsmakler AG ging mit Siegfried Thüringer gerade einer der Mitgründer in den Ruhestand. Der Verfahrenstechniker bleibt aber als Schaden­experte und Gesellschafter erhalten. Die Nachfolge im Unternehmen ist geregelt. Der Wachstumskurs soll künftig gehalten werden.

Herr Thüringer, nach über 30-jähriger Vorstands­tätigkeit starten Sie gerade in den Ruhestand. Mit welchen Gefühlen?

Mit sehr guten Gefühlen. Gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen haben wir das Fundament gebaut. Die Weichen in den strategischen Bereichen Personal, Vertrieb und IT sind nun in die richtige Richtung gestellt. Und ganz gehe ich dem Unternehmen auch nicht verloren.

Sie sind Mitgründer der SMK. Bleiben Sie dem Unternehmen als Berater und Gesellschafter erhalten?

Ich werde meine Erfahrung, gerade als Schadenexperte, weiter in einer Beratungsfunktion zur Verfügung stellen.

Wie haben Sie die Nachfolge geregelt?

Mike Kersting ist seit Februar als Vorstandsmitglied für die Bereiche Vertrieb und IT zuständig. Mit Marco Gerth, der die IT-Landschaft redesignte und weiterentwickelt, sowie André Görges, der seit Oktober 2020 die Leitung des Vertriebs verantwortet, investierte SMK in die Zukunft auf Leitungsebene. Die Nachfolge ist damit zielführend geregelt. Auch der personelle Zuwachs im Brokerage sowie im Vertrieb sind strategische Projekte der SMK AG, die bereits 2021 Früchte tragen.

Sie selbst sind eigentlich Verfahrenstechniker. Wann und wie erfolgte der Schritt in die Versicherungswirtschaft und dann zur Gründung eines Maklerunternehmens?

Nach meinem Studium wechselte ich zu einem Ver­sicherer und war dort als Großschadenregulierer tätig. Damit war der Schritt in die Versicherungswirtschaft getan. Der Weg in die Selbstständigkeit war für mich die logische Konsequenz, um das eigene Unternehmen nach meinen Vorstellungen und Werten gestalten zu können.

Geschäftskunden wünschen sich Versicherungsmakler auf Augenhöhe. Hilft es, wenn der Makler nicht nur Ahnung vom Versicherungsgeschäft hat, sondern auch tief in den entsprechenden Themen drin ist?

Das hilft selbstverständlich. Ich bin Unternehmer und kenne die Sorgen und Nöte, die einen Geschäftskunden beschäftigen. Mit meinem technischen Sachverstand konnte ich manches Risiko erkennen, das einem reinen Versicherungsmakler verborgen bleibt. So konnten wir für unsere Mandanten eigene Bedingungswerke verhandeln und die Existenz unserer Mandanten schützen.

Die Mandanten der SMK sind mittelständische Betriebe. Das Handwerk liegt Ihnen am Herzen und die SMK ist Partner einiger Handwerksverbände. Welche Vorteile hat das?

Wie eben erwähnt, wir wissen, von was wir reden. Kennen die Ecken und Kanten, Fallstricke und Risiken der Branche. Daraus resultieren exzellente und auf diese Bedürfnisse zugeschnittene Absicherungen. Ein großer Mehrwert, der sich gerade im Schadenfall zeigt.

 
Interview mit
Siegfried Thüringer