So steht es um die Kundenzufriedenheit in der Versicherungswelt | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

So steht es um die Kundenzufriedenheit in der Versicherungswelt
28. Januar 2020

So steht es um die Kundenzufriedenheit in der Versicherungswelt

Zahlreich sind die Umfragen und Studien, die der Versicherungsbranche insgesamt ein miserables Image bescheinigen. Ein anderes Bild zeichnen aktuelle Daten der Unternehmensberatung MSR Consulting Group: So sei es den Versicherern gelungen, die Privatkundenzufriedenheit in den vergangenen Jahren kontinuierlich zu steigern. Verantwortlich dafür seien insbesondere drei Erfolgsfaktoren.

3 / 4


Zahlreich sind die Umfragen und Studien, die der Versicherungsbranche insgesamt ein miserables Image bescheinigen. Ein anderes Bild zeichnen aktuelle Daten der Unternehmensberatung MSR Consulting Group: So sei es den Versicherern gelungen, die Privatkundenzufriedenheit in den vergangenen Jahren kontinuierlich zu steigern. Verantwortlich dafür seien insbesondere drei Erfolgsfaktoren.

So steht es um die Kundenzufriedenheit in der Versicherungswelt
Treiber Nr. 2 Schadenregulierung: Vom Kostenerstatter zum Problemlöser

Auch in der Schadenregulierung konnte die Versicherungsbranche die Kundenzufriedenheit in den letzten Jahren auf ein neues Höchstniveau steigern (Mittelwert 2019 laut MSR Consulting: Note 1,85). In der Vergangenheit hätte hier vor allem die Kostenerstattung im Vordergrund gestanden. Diese sei mittlerweile nur noch eine Basisanforderung der Verbraucher. Die Differenzierung finde über Geschwindigkeit sowie klare und offene Kommunikation statt. Zudem sei in Sachen Prozesstransparenz besonders die Fokussierung auf die Lösung des Kundenproblems gefragt.

Im Branchendurchschnitt hat sich den KUBUS-Daten zufolge auch die Abwicklungsgeschwindigkeit verbessert: Der Anteil von Schadenfällen, die innerhalb einer Woche reguliert werden, konnte seit 2013 um ein Fünftel gesteigert werden. Auch bei Abzügen in der Kostenerstattung reagieren die Versicherer nun besser: Eine nachvollziehbare Begründung gelang 2013 in zwei von drei Fällen, 2019 bereits bei drei von vier Kunden. Interessanter Effekt unter dem Strich: Schadenfälle mit Abzügen, die schnell reguliert und gut begründet werden, erzielen eine höhere Kundenzufriedenheit als vollständig, aber verzögert erstattete Schäden.




Ähnliche News

Aufgrund der massiven Auswirkungen der Corona-Krise auf Vermittlerbetriebe hat AssCompact zusammen mit Prof. Dr. Matthias Beenken von der FH Dortmund eine Online-Umfrage gestartet. Die Auswertung liefert unter anderem auch Informationen darüber, wie Makler und Mehrfachagenten jetzt reagieren. weiterlesen
Während die Regierung ein Milliarden-Hilfspaket geschnürt hat, um die Folgen der Corona-Krise abzumildern, haben auch Versicherer Maßnahmen gestartet, um Kunden und Vertriebspartner zu unterstützen. Denn werden etwa Lebensversicherungen vorzeitig gekündigt, kommen Stornokosten auf Makler zu. weiterlesen
Das Neugeschäft in den Vermittlerbüros bricht im Zuge der Corona-Krise ein. Dem folgen Umsatzverluste. Eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass schon jetzt 43% der Makler und Mehrfachagenten entsprechende Einbußen hinnehmen müssen. Zusätzliche Kredite sind zum jetzigen Zeitpunkt für die meisten aber noch kein Thema. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.