So wichtig ist Nachhaltigkeit den Deutschen bei der Geldanlage | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

So wichtig ist Nachhaltigkeit den Deutschen bei der Geldanlage
04. Dezember 2019

So wichtig ist Nachhaltigkeit den Deutschen bei der Geldanlage

Nachhaltigkeit ist das Investmentthema des Jahres. Die Zurich Versicherung hat Bundesbürger vor diesem Hintergrund zu ihrer Einstellung zu Nachhaltigkeit in der Geldanlage befragen lassen. Für die Mehrheit ist nachhaltiges Anlegen demnach zwar wichtig – aber nur wenn auch die Rendite stimmt.


Nachhaltigkeit ist das Investmentthema des Jahres. Die Zurich Versicherung hat Bundesbürger vor diesem Hintergrund zu ihrer Einstellung zu Nachhaltigkeit in der Geldanlage befragen lassen. Für die Mehrheit ist nachhaltiges Anlegen demnach zwar wichtig – aber nur wenn auch die Rendite stimmt.


So wichtig ist Nachhaltigkeit den Deutschen bei der Geldanlage

Zwei Drittel der Bundesbürger legen bei der Geldanlage Wert auf Nachhaltigkeit, bei den jüngeren Deutschen zwischen 18 und 35 Jahren sogar drei Viertel. Im direkten Produktvergleich würde die jüngere Generation vor allem auf nachhaltige Produkte setzen, wenn bei der Rendite nicht verzichtet werden muss. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Studie im Auftrag der Zurich Versicherung, für die 1.000 Deutsche ab 18 Jahren sowie zusätzlich 500 Deutsche zwischen 18 und 35 Jahren befragt wurden.

Nur eine Minderheit will nur nachhaltig Anlagen

Nur 15% der Deutschen würden ausschließlich in nachhaltige Geldanlagen investieren. In der jüngeren Generation bis 35 Jahre sind es immerhin 20%. „Investieren mit gutem Gewissen liegt vor allem bei den Jüngeren zunehmend im Trend. Allerdings sind sie bei ‚grünen‘ Geldanlagen nicht bereit, auf Rendite zu verzichten“, kommentiert Jacques Wasserfall, Vorstand Leben bei der Zurich Gruppe Deutschland, die Umfrageergebnisse.

Noch nicht oberstes Ziel der Anlage

Im direkten Vergleich von zwei Anlageprodukten würden zwar 40% der jüngeren Befragten eine leicht unterdurchschnittliche Rendite hinnehmen, wenn die Anlage dafür nachhaltig ist. 45% würden aber auch bei hohen Renditen unabhängig von der ethischen und moralischen Vertretbarkeit des Produkts zugreifen. Im Bevölkerungsdurchschnitt sind es lediglich 35%, denen Rendite ganz klar vor Nachhaltigkeit geht. „Noch gehört Nachhaltigkeit in den Augen der Verbraucher nicht zu den wichtigsten Kriterien bei der Entscheidung für ein Geldanlage- oder Altersvorsorge-Produkt. Viele Kunden nehmen es gern mit, wenn die Anlage nachhaltig ist, aber es ist nicht das oberste Ziel“, erläutert Jacques Wasserfall.

 
So wichtig ist Nachhaltigkeit den Deutschen bei der Geldanlage

Sicherheit wichtiger als Nachhaltigkeit

Konkret auf dem Plan steht der Einstieg in nachhaltige Geldanlageprodukte nur bei jedem zehnten Bundesbürger, bei den bis 35-Jährigen beabsichtigt ein Fünftel nachhaltig anzulegen. Rund ein Drittel der Deutschen bemängelt fehlende Informationen und Transparenz, welche Nachhaltigkeitskriterien bei einer als nachhaltig ausgewiesenen Geldanlage angesetzt werden. Für neun von zehn Bundesbürgern müssen mit der Geldanlage Unternehmen gefördert werden, die auf Klima- und Umweltschutz sowie Ressourcenschonung achten oder in erneuerbare Energien investieren. Bei Jüngeren kommt vor allem der Ausschluss von Menschenrechtsverletzungen als besonders wichtiges Kriterium hinzu. Gut ein Fünftel der Bundesbürger kritisiert zudem, dass nachhaltige Geldanlage- und Altersvorsorgeprodukte zu wenig angeboten würden. (mh)

Bild: © Monthira – stock.adobe.com




Ähnliche News

Nachhaltige Kapitalanlagen liegen nicht nur bei aktiven Fonds im Trend. Auch das passive Lager aus ETFs und Indexfonds wird immer größer, wie eine aktuelle Analyse von Scope belegt. Zugleich sind die Kosten nachhaltiger ETFs in den vergangenen Jahren deutlich gesunken. weiterlesen
Nachhaltigkeit spielt auch für Immobilieninvestoren zunehmend eine Rolle. Die Empira Gruppe hat deshalb nun analysiert, welche deutschen Standorte für nachhaltige Investments in Wohnimmobilien besonders passend sind – und welche eher nicht. weiterlesen
2020 sollen in der EU neue Regeln für nachhaltige Investments eingeführt werden. Europäisches Parlament und Ministerrat haben sich dabei nun auf einen Kompromiss bei der strittigen Frage der Klassifizierung nachhaltiger Investments geeinigt. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.