AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Tag der Versicherung 2020: Deutsche mit Versicherern gar nicht so unzufrieden
28. Juni 2020

Tag der Versicherung 2020: Deutsche mit Versicherern gar nicht so unzufrieden

Am 28.06.2020 ist Tag der Versicherung. Über Sinn oder Unsinn eines solchen „Versicherungsbewusstseinstages“ lässt sich streiten, aber Werbung für die Branche kann nicht schaden. Der digitale Versicherungsmanager CLARK hat ihm zu Ehren eine Studie durchgeführt und festgestellt, dass Versicherer bei Kunden nicht so schlecht abschneiden.

2 / 2


Am 28.06.2020 ist Tag der Versicherung. Über Sinn oder Unsinn eines solchen „Versicherungsbewusstseinstages“ lässt sich streiten, aber Werbung für die Branche kann nicht schaden. Der digitale Versicherungsmanager CLARK hat ihm zu Ehren eine Studie durchgeführt und festgestellt, dass Versicherer bei Kunden nicht so schlecht abschneiden.


Tag der Versicherung 2020: Deutsche mit Versicherern gar nicht so unzufrieden
Ältere besser informiert als Jüngere

Gut die Hälfte der Befragten fühlt sich zudem über ihre Versicherung gut informiert – Allerdings zeigen sich deutliche Altersunterschiede. Mit 18 bis 24 Jahren traut sich nur jeder Dritte gute Kenntnisse zu. Bei den 25– bis 45-Jährigen ist es sogar nur jeder Vierte. Erst danach ändert sich das Bild – und zwar schlagartig. Beinahe zwei Drittel der Verbraucher ab 45 Jahren halten sich für gut informiert.

Späte Entscheidungen beeinflussen Versicherungsschutz

Generell halten 71% der Befragten Versicherungen für sehr wichtig. Doch nur gut die Hälfte bringt auch tatsächliches Interesse für ihre Versicherungsprodukte auf. Auch hier zeigt sich wieder ein Generationsunterschied: Während beispielsweise 75% der Verbraucher über 55 Jahre eine Haftpflichtversicherung besitzen, ist nur jeder zweite 25– bis 34-Jährige gegen Schadensersatzforderungen Dritter abgesichert. Umgekehrt verhält es sich mit der Berufsunfähigkeitsversicherung. Über diese Police verfügt beinahe jeder vierte Befragte zwischen 25 und 34, aber nur jeder sechste Verbraucher zwischen 45 und 54.

Als Studienfazit rät CLARK, mit passendem Versicherungsschutz nicht zu spät zu starten. Oft würde dieser in älteren Jahren teurer. Zudem sei die Erfahrung, wie etwa bei der Berufsunfähigkeitsversicherung, wer sich nicht frühzeitig versichere, macht es oft auch später nicht – aus der Überlegung heraus, dass sich jetzt eine Versicherung nicht mehr lohne.

Bild: © Memed ÖZASLAN – stock.adobe.com




Ähnliche News

Auch in diesem Jahr hat die F.A.Z. eine Rangliste der größten deutschen Versicherungsunternehmen veröffentlicht. Welche Versicherungsgruppen zu den Top Ten mit den meisten Bruttobeitragseinnahmen im Jahr 2019 zählen, zeigt unsere AssCompact Bildergalerie. weiterlesen
Der Abwärtstrend bei den Vermittlerzahlen setzt sich auch im zweiten Quartal des Jahres 2020 fort. Wie aus den aktuellen Daten des DIHK hervorgeht, betrifft der Rückgang nicht nur die eingetragenen Versicherungsvermittler, sondern auch die Finanzanlagenvermittler nach § 34f GewO. weiterlesen
In regelmäßigen Abständen analysiert Christoph Bubmann, CEO von digitransform.de, für AssCompact Fragen der Digitalisierung. Diesmal bringt er Licht in die Geheimnisse der Suchmaschine Google. Der sechste Digitale Fitness-Tipp gibt gleich zehn Tipps, die beim Suchen kostbare Zeit sparen werden. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.