AssCompact suche
Home
Assekuranz
23. November 2020
Unfallschutz für Hobbysportler: „Echte Highlights sind selten“

2 / 2

node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Unfallschutz für Hobbysportler: „Echte Highlights sind selten“

Verbraucherschützer gehen mit der Unfallversicherung mitunter hart ins Gericht. Werden die Kunden skeptischer?

Nein, die meisten hatten bereits Unfälle und wissen um die Problematik. Sie schätzen eine gute Beratung und den damit verbundenen Lösungs­ansatz durch uns.

Was sollte eine Unfallversicherung dann enthalten, um passende Absicherung zu bieten?

Neben den „klassischen“ Punkten wie Gliedertaxe und Anrechnung von Vorerkrankungen und den Absicherungsmöglichkeiten wie Invalidität und Unfalltod eben auch eine Mehrsprachigkeit des Versicherungsscheins sowie Versicherbarkeit mit Wohnsitz in der EU und der Schweiz. Neben diesen Punkten bieten wir auch Versicherungssummen bis 20 Mio. Euro und Tagegeld bis 70.000 Euro pro Tag an.

Wie ist es aus Ihrer Sicht derzeit um die Produkte auf dem Markt bestellt?

Da es nur noch – auch aufgrund von Covid-19 und unter anderem daraus resultierend geringeren Kapazitäten – sehr wenige Anbieter gibt, bekommt der Kunde eher die alten, schlechteren Angebote. Echte Highlights sind dagegen selten geworden.

Sie setzen also auf eigene Lösungen?

Wir versichern nun seit 1989 weltweit Hobby- und Profisportler. Eine gewisse Erfahrung ist also gegeben. Neben der jährlichen Marktübersicht fließen auch immer wieder Kundenwünsche bzw. gesetzliche Änderungen in das jeweilige Bedingungswerk ein.

Nun gibt es Entwicklungen, Unfallschutz bei Bedarf abschließen zu können, etwa direkt am Skilift. Wird sich das Ihrer Meinung nach durchsetzen?

Nein, solche Angebote richten sich an Kunden, die kurz vor dem sportlichen Event eine Versicherung abschließen sollen. Würden Sie daran denken, wenn Sie am Lift stehen? Ich nicht. Außerdem ist es nicht notwendig, da unsere Kunden eine umfassende Beratung ja schon vorher erhalten haben und somit gut abgesichert sind.

Bild oben: © Hans und Christa Ede – stock.adobe.com

Das Interview lesen Sie auch in AssCompact 11/2020 und in unserem ePaper.

Seite 1 Unfallschutz für Hobbysportler: „Echte Highlights sind selten“

Seite 2 Verbraucherschützer gehen mit der Unfallversicherung mitunter hart ins Gericht. Werden die Kunden skeptischer?

 
Ein Artikel von
Claus Wunderlich