Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Investment
2. November 2021
Union Investment: Nachhaltiger Fonds für Privatanleger
Hand holding Growing tree on coins with stock graph over Green background. Saving ecology, csr green business, business ethics, good governance, investment ideas, and business growth Concept.

Union Investment: Nachhaltiger Fonds für Privatanleger

Die Fondsgesellschaft Union Investment hat einen nachhaltigen Mischfonds für Privatkunden aufgelegt. Der „UniZukunft Klima“ investiert weltweit in Aktien, Anleihen und Green Bonds. Die Aktienquote soll 40% betragen. Außerdem wird auch das bestehende Fonds-Portfolio auf Nachhaltigkeit getrimmt.

Der Fondsvermögensverwalter innerhalb der genossenschaftlichen Finanzgruppe, Union Investment, hat seine Produktpalette für nachhaltige Fonds erweitert. Mit dem „UniZukunft Klima“ (WKN: A2QFXR) hat die Fondsgesellschaft am 01.11.2021 ihren ersten wirkungsbezogenen Fonds für Privatkunden an den Start gebracht.

CO2-Reduktion ist Pflicht

Bei dem Produkt handelt es sich um einen Mischfonds, der weltweit in Aktien und Unternehmensanleihen investiert. Die Geschäftstätigkeit der Unternehmen, in die investiert wird, muss nachweislich die Reduktion von CO2-Emissionen fördern.

Vergleichsindex ist Paris-Aligned Benchmark

Der Fonds orientiert sich dabei an einem Vergleichsindex, der den Klimazielen der EU folgt – dem sogenannten Paris-Aligned Benchmark. Die Unternehmen in diesem Index weisen in Summe eine um mindestens 50% niedrigere CO2-Bilanz aus als der breite Markt. Zudem senken sie ihre CO2-Bilanz jährlich im Durchschnitt um weitere 7%.

Teils strengere Ausschlussregeln

Im Vergleich zum Paris-Aligned Benchmark wendet Union Investment zunächst sogar noch strengere Ausschlussregeln an. „Unternehmen, die gegen die von uns definierten Kriterien wie beispielsweise die Erzeugung von Atomenergie oder die Durchführung von Tierversuchen für kosmetische Zwecke verstoßen, werden ausgeschlossen“, so Christian Kopf, Leiter Rentenfondsmanagement.

Vorgaben auch bei der CO2-Effizienz

Das verbleibende Anlageuniversum wird anschließend mit Blick auf die Klimastrategie und Geschäftstätigkeit der jeweiligen Unternehmen sowie unter wirtschaftlichen Aspekten beleuchtet. „Für die Anlage kommen nur Unternehmen infrage, die deutlich CO2-effizienter als ihre Wettbewerber arbeiten, eine langfristige Klimastrategie mit entsprechenden Einsparzielen verfolgen oder mindestens 20% ihres Umsatzes in Geschäftsfeldern erzielen, die dem Klimaschutz dienen“, erläutert Kopf.

Aktienquote bei ca. 40%

Im Ergebnis setzt sich der „UniZukunft Klima“ aus etwa 150 bis 200 Aktien und Unternehmensanleihen zusammen. Die Aktienquote kann je nach Marktsituation zwischen 25 und 45% variieren, soll langfristig jedoch rund 40% betragen. Neben Aktien und Unternehmensanleihen investiert der Fonds auch in Green Bonds, die klimawandelbezogene, nachhaltige Geschäftsfelder finanzieren.

Anlegerinformationen

Der Fonds eignet sich für Anleger, die mäßige Risiken akzeptieren und einen Anlagehorizont von vier Jahren oder länger aufweisen. In der Anteilsklasse A (eine von zwei Anteilsklassen) beträgt der Ausgabeaufschlag 3%, wurde aber vorübergehend auf 2% abgesenkt. Die laufenden Kosten betragen 1,45% p. a. Ein Erfolgshonorar (Performance Fee) fällt nicht an.

Bestehende Fonds werden auf Nachhaltigkeit getrimmt

Doch auch ihr bestehendes Fonds-Portfolio krempelt Union Investment auf Nachhaltigkeit. Zum 01.11.2021 hat die Fondsgesellschaft den „UniEuroStoxx 50“ (WKN: 988475) zu einem nachhaltigen Aktienfonds umgestellt. Er firmiert künftig unter dem Namen „UniNachhaltig Aktien Europa“. Am 17.01.2022 folgt dann auch der „UniDeutschland“ (WKN: 975011). Er wird künftig „UniNachhaltig Aktien Deutschland“ heißen. (tku)

Bild: © peach_fotolia – stock.adobe.com