uniVersa mit neuem Privathaftpflichtkonzept | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

uniVersa mit neuem Privathaftpflichtkonzept
03. Februar 2020

uniVersa mit neuem Privathaftpflichtkonzept

Im Rahmen ihrer neuen Privathaftpflicht „FLEXXprotect“, die es in drei Varianten gibt, bietet die uniVersa unter anderem einen speziellen Treuebonus für Verträge, die über eine Dauer von drei Jahren geschlossen werden.


Im Rahmen ihrer neuen Privathaftpflicht „FLEXXprotect“, die es in drei Varianten gibt, bietet die uniVersa unter anderem einen speziellen Treuebonus für Verträge, die über eine Dauer von drei Jahren geschlossen werden.

uniVersa mit neuem Privathaftpflichtkonzept

Mit „FLEXXprotect“ hat die uniVersa eine neue Privathaftpflichtversicherung auf den Markt gebracht. Angeboten werden drei Absicherungsvarianten mit Versicherungssummen von 10 bis 50 Mio. Euro. Die drei Varianten „easy, allround und best“ können jeweils als Single, Duo- oder Familienpolice abgeschlossen werden.

Drei Absicherungsvarianten: easy, allround und best

Im easy-Paket sind bereits viele Leistungen enthalten, die über einen normalen Standardschutz hinausgehen. So zum Beispiel Deliktunfähigkeit, Gefälligkeitshandlungen, Schlüsselverlust, Forderungsausfalldeckung, Heizöltank und Drohnen. Zudem gibt es eine Innovationsgarantie, durch die künftige Bedingungsverbesserungen automatisch und ohne Mehrbeitrag mitversichert sind. Die easy-Single-Deckung ist bereits ab 38 Euro pro Jahr erhältlich. Beim allround-Paket wird zusätzlich Versicherungsschutz für Personenschäden untereinander, gewerbliche Nebentätigkeiten und für falsches Betanken fremder, geliehener Kraftfahrzeuge angeboten. 

Im best-Paket sind beispielsweise zusätzlich ein Rechtsschutz zum Forderungsausfall sowie eine Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit enthalten. Aber auch eine Besitzstandsgarantie, durch die man bei einem Wechsel nicht schlechter gestellt wird als beim Vorversicherer. Eine Differenzdeckung garantiert zudem, dass der höhere Versicherungsschutz bei einem Wechsel bereits ab Antragseinreichung versichert ist, auch wenn der Beginn aufgrund von Kündigungsfristen beim Vorversicherer erst später ist. Auf Wunsch kann zudem eine „Best-Leistungs-Garantie“ vereinbart werden. Dann sind auch Schäden versichert, die bei der uniVersa nicht enthalten sind, aber am Markt versicherbar gewesen wären. 

Treuebonus für Verträge über eine Dauer von drei Jahren

Für alle Absicherungsvarianten ist ein Treuebonus möglich: Wird der Vertrag über eine Dauer von drei Jahren abgeschlossen, gibt es ohne Mehrbeitrag eine zusätzliche Leistung von bis zu 500 Euro pro Jahr dazu. Damit sind vom Kunden anerkannte Schadensersatzansprüche versichert, für die es eigentlich keine Erstattungsgrundlage gibt, weil sie über die gesetzliche Haftung hinausgehen. Optional kann der neue Schutz um eine Hundehalter- und Diensthaftplicht für Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst sowie um eine beitragssparende Selbstbeteiligung ergänzt werden. Das neue Haftpflichtkonzept kann auch online über die Website der uniVersa und der von Vermittlern abgeschlossen werden. Ebenso ist ein Abschluss per Online-Deckungsnote durch Vertriebspartner möglich. (ad)

Bild: © magele-picture – stock.adobe.com




Ähnliche News

Mit dem neuen Privathaftpflichttarif T20 aus dem Haus der degenia können sich nun auch Alleinerziehende individuell absichern. Auch Vorverträge mit einem Vorschaden sind kein Problem bei der Antragsannahme. weiterlesen
Die Beweislast für einen Einbruchdiebstahl oder Raub trägt der Versicherer, wenn er eine als „Vorauszahlung“ geleistete Schadenssumme zurückfordern will. Das hat das Oberlandesgericht Dresden entschieden. weiterlesen
Welche Versicherer, die Privathaftpflichtpolicen anbieten, werden als besonders kundenorientiert wahrgenommen? Womit stellen sie ihre Kunden am meisten zufrieden und wo haben sie noch Nachholbedarf? Diese Fragen beantwortet der aktuelle „ServiceAtlas Privat-Haftpflichtversicherer“ aus dem Haus der Analysegesellschaft ServiceValue. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.