Versicherungen und der Fiskus – 7 Fakten | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Versicherungen und der Fiskus – 7 Fakten
04. Juli 2019

Versicherungen und der Fiskus – 7 Fakten

Seit diesem Monat gilt eine verlängerte Frist zur Abgabe der Steuererklärung: Es ist erstmalig Zeit bis zum 31.07.2019. Das Start-up hepster erklärt, was in Sachen Versicherungen und Finanzamt gilt und beachtet werden muss. Eine AssCompact Bildergalerie.


Seit diesem Monat gilt eine verlängerte Frist zur Abgabe der Steuererklärung: Es ist erstmalig Zeit bis zum 31.07.2019. Das Start-up hepster erklärt, was in Sachen Versicherungen und Finanzamt gilt und beachtet werden muss. Eine AssCompact Bildergalerie.


Versicherungen und der Fiskus – 7 Fakten
Grundsätzlich gilt: Alle Versicherungen, die der Vorsorge und Einkommensabsicherung sowie der Absicherung in Beruf und Ausbildung dienen, sind steuerlich absetzbar. Ausgenommen sind Sachversicherungen, zum Beispiel Hausrat- Gebäude-, Fahrrad-, Reisegepäck- oder Reiserücktrittsversicherung sowie Kfz-Kaskoschutz. [Bild: © Jenny Sturm – stock.adobe.com]
1. Vorsorge und Einkommensabsicherung steuerlich absetzbar
Grundsätzlich gilt: Alle Versicherungen, die der Vorsorge und Einkommensabsicherung sowie der Absicherung in Beruf und Ausbildung dienen, sind steuerlich absetzbar. Ausgenommen sind Sachversicherungen, zum Beispiel Hausrat- Gebäude-, Fahrrad-, Reisegepäck- oder Reiserücktrittsversicherung sowie Kfz-Kaskoschutz. [Bild: © Jenny Sturm – stock.adobe.com]
  1 von 7




Ähnliche News

Zehn Millionen Menschen in Kurzarbeit. Über 300.000 neue Arbeitslose. Die Corona-Krise hinterlässt nicht nur psychisch, sondern auch finanziell deutliche Spuren. Dadurch sind auch die Ratenkredite in den Fokus gerückt. Galten sie lange Zeit als lukrativ, könnte nun Ungemach drohen. weiterlesen
Nur Bares ist Wahres – dieses Motto hat in Zeiten der Corona-Krise offenbara Hochkonjunktur. Laut einer Analyse des Beratungsunternehmens Barkow Consulting im Auftrag von ING Deutschland war im März 2020 deutlich mehr Bargeld im Umlauf als zuvor. weiterlesen
Die Aufsicht über Finanzanlagenvermittler (34f) und Honorar-Finanzanlagenberater (34h) soll auf die BaFin übertragen werden. Die Kritik am Referentenentwurf nimmt an Schärfe zu. In seiner Stellungnahme erklärt der AfW, die Pläne würden die Bürokratie erhöhen und Misstrauen schüren. Die Kosten für die Betroffenen würden zudem schön gerechnet. Außerdem erkennt der AfW im Entwurf ein erhöhtes Risiko, die Vermittlererlaubnis zu verlieren. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.