AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Versicherungsbetrug: Fünf Trends, die Versicherer kennen müssen
25. Mai 2020

Versicherungsbetrug: Fünf Trends, die Versicherer kennen müssen

Inwieweit die Corona-Pandemie das Wachstum in der Assekuranz dämpfen wird, lässt sich derzeit noch nicht abschätzen. Das Ausmaß von Versicherungsbetrug wird die Krise jedoch nicht schmälern. Um auf Betrugsversuche entsprechend reagieren zu können, sollten Versicherer fünf Trends im Blick haben.

4 / 4


Inwieweit die Corona-Pandemie das Wachstum in der Assekuranz dämpfen wird, lässt sich derzeit noch nicht abschätzen. Das Ausmaß von Versicherungsbetrug wird die Krise jedoch nicht schmälern. Um auf Betrugsversuche entsprechend reagieren zu können, sollten Versicherer fünf Trends im Blick haben.


Versicherungsbetrug: Fünf Trends, die Versicherer kennen müssen
Trend Nummer 4: Die entscheidende Rolle von Konsortien

Der Wert, den Konsortien, also Vereinigungen von rechtlich und wirtschaftlich selbstständigen Unternehmen, der Versicherungsbranche bieten, nimmt stetig zu. Konsortien erlauben einen Blick aus der Vogelperspektive und bringen verdächtige Aktivitäten über mehrere Unternehmen und Branchen hinweg ans Licht. Der Reifegrad von Versicherungskonsortien ist aktuell je nach Region und Land noch recht unterschiedlich. In Kanada hat sich zum Beispiel die Non-Profit-Organisation “Canadian National Insurance Crime Services” (CANATICS), einen guten Namen bei der Analyse unternehmensübergreifender Aktivitäten und der Bereitstellung wertvoller Überwachungsinformationen gemacht. Die BAE Systems Applied Intelligence arbeitet derzeit mit drei solcher Konsortien zusammen und bringen Daten aus verschiedenen Finanzdienstleistungssektoren zusammen, um ein umfassendes Bild von Finanzbetrug und Geldwäsche zu erstellen.

Trend Nummer 5: Mit der Zahl der Produkte steigt das Potenzial für Versicherungsbetrug

Da immer mehr Versicherungsprodukte eingeführt werden, steigen auch die Chancen für Versicherungsbetrüger. Dabei rücken nicht nur neue Versicherungsprodukte ins Visier der Betrüger, auch bei den bekannten Versicherungsarten wird weiterhin Betrug begangen. So wird nach wie vor versucht, bei Lebensversicherungen durch falsche Angaben bei der Antragstellung hohe Versicherungsprämien zu vermieden. Beim Antrag auf Krankenversicherungen werden bestehende Erkrankungen verschwiegen. Neue Versicherungsprodukte bieten neue Möglichkeiten und werden mit neuen Methoden attackiert. Die größeren und etablierten Versicherer, die in diese neuen Sparten einsteigen, haben häufig die Ressourcen, um neue Betrugsmethoden abzuwehren. Kleinere Versicherer könne dies oft nicht – und genau sie sind häufig das Ziel von Betrügern.

Den Betrügern immer einen Schritt voraus sein

Der Versicherungsbetrug ist ständigem Wandel unterworfen. Versicherer brauchen in dieser Situation Partner, die in der Lage ist, neue Trends und die Methoden der Betrüger zu antizipieren. Dies erfordert sowohl das Fachwissen von Experten als auch die Intelligenz von Maschinen. Beides zusammen hilft Versicherern, den Betrügern immer einen Schritt voraus zu sein.

Über den Autor

Dennis Toomey ist seit Januar 2019 Global Director Counter Fraud Analytics bei dem Technologieunternehmen BAE Systems Applied Intelligence. Zuvor war er in führenden Positionen unter anderem bei Accenture, IBM, SAS und LexisNexis tätig und hat einen MBA von der Franklin Pierce University.




Ähnliche News

Im Rahmen einer Studie wollte die Managementberatung EY Innovalue von Versicherern und Maklern wissen, welche Unternehmen der Assekuranz als besonders innovativ wahrgenommen werden. Wie die Umfrage zeigt, scheint es den einen Innovationsführer nicht zu geben. Doch einige Anbieter punkten. weiterlesen
Die BfV AG und Greiff Capital haben eine neue Partnerschaft verkündet. Das Freiburger Fondshaus wird seine Fondsvermögensverwaltung GreiffSELECT zukünftig über die digitale Abschlussstrecke der BCA-Tochter anbieten. weiterlesen
Es gibt wieder eine neue Folge des Digital Insurance Podcast. Diesmal spricht Podcaster Jonas Piela mit Jens Arndt, CEO der myLife Lebensversicherung AG, darüber, was mittelständische Versicherer jetzt tun müssen, um im digitalen Wandel weiterhin relevant zu bleiben und zu wachsen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.