Versicherungsschutz für ausländische Studenten | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Versicherungsschutz für ausländische Studenten
15. August 2014

Versicherungsschutz für ausländische Studenten

Im neuen Wintersemester 2014/15 werden sich rund 300.000 Studenten aus dem Ausland an deutschen und österreichischen Hochschulen einschreiben. Für das Studium ist Voraussetzung, dass sie eine Krankenversicherung abschließen. Die Care Concept AG verzeichnet daher eine wachsende Nachfrage nach Versicherungsschutz für ausländische Studierende.


Im neuen Wintersemester 2014/15 werden sich rund 300.000 Studenten aus dem Ausland an deutschen und österreichischen Hochschulen einschreiben. Für das Studium ist Voraussetzung, dass sie eine Krankenversicherung abschließen. Die Care Concept AG verzeichnet daher eine wachsende Nachfrage nach Versicherungsschutz für ausländische Studierende.

Versicherungsschutz für ausländische Studenten

Mit Beginn des neuen Wintersemesters kommen ausländische Studierende nach Deutschland und Österreich. Bevor sie ihr eigentliches Studium beginnen, absolvieren viele Studierende ein Sprachstudium oder besuchen ein Studienkolleg. Schon im Sommer bieten viele Universitäten spezielle Intensivkurse zur Vorbereitung auf Sprachprüfungen für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber an. Wie für das Studium auch, ist dafür eine passende Krankenversicherung verpflichtende Voraussetzung. „Was die zwingend erforderliche Krankenversicherung betrifft, gibt es je nach Herkunftsland unterschiedliche Optionen, die am besten im direkten Beratungsgespräch analysiert werden. Seit 15 Jahren konzentrieren wir uns auf genau solche Fälle und haben passende Versicherungen für Sprachschüler, Studenten und Doktoranden entwickelt“, erläutert Feraye Fischer, Teamleiterin Maklerbetreuung der Care Concept AG.

Die Krankenversicherung Care College ist zugeschnitten auf die Bedürfnisse von Sprachschülern, Gastschüler, Stipendiaten, Doktoranden, Teilnehmer an internationalen Projekten von Universitäten und Hochschulen, an Austauschprogrammen wie zum Beispiel ERASMUS, SOKRATES oder DAAD sowie an Sprachkursen, Weiterbildungsmaßnahmen und Bildungsreisen im Ausland. Schon ab 26,- € monatlich kann sich ein Sprachschüler oder Studienkollegbesucher krankenversichern. Die Auslandsversicherung kann bis zum 35. Lebensjahr sowohl von Ausländern mit festem Wohnsitz im weltweitem Ausland während eines vorübergehenden Aufenthaltes in Deutschland bzw. Österreich wie auch von Deutschen bzw. Österreichern während eines Auslandsaufenthaltes im weltweitem Ausland (außer NAFTA) abgeschlossen werden. Die Prämie beträgt in der Auslandsversicherung „Care College Basic“ in den ersten 18 Monaten 26,– EUR / Monat, im „Care College Comfort“ 33,– EUR / Monat und im „Care College Premium“ 57,– EUR / Monat. (sg)




Ähnliche News

Die Erwartungen an den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) – gerade in der Assekuranz – sind hoch. Gleichzeitig gibt es nicht wenige Mahner, die aufgrund ethischer, sozialpolitischer oder finanzieller Bedenken den zunehmenden Einsatz von KI kritisch betrachten. Dazu äußert sich Andreas Grigull, Industry Strategy Lead Insurance bei der Microsoft Deutschland GmbH. weiterlesen …
Die Direktanbindung an einen Versicherer ist für viele Versicherungsmakler ein Insigne der Unabhängigkeit. Mit steigender Bedeutung der Zusammenarbeit mit Pools wird sie aber rarer. Dass Versicherer nun Direktanbindungen aufkündigen, lässt aufhorchen. Ein Kommentar von AssCompact-Chefredakteurin Brigitte Horn. weiterlesen …
Nachdem das Finanzministerium einen ersten Referentenentwurf für ein Gesetz zum Provisionsdeckel der Abschlussprovision von Lebensversicherungen vorgelegt hat, schlagen die Wellen in der Branche um das Thema weiter hoch. Während die Verbände AfW und VOTUM dem Gesetz immer vehementer Verfassungs- und Europarechtswidrigkeit vorwerfen, haben sich nun auch die FDP mit einer kleinen Anfrage und die finanzpolitische Sprecherin der CDU mit einer Stellungnahme eingeklinkt. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.