VKB erwirbt digitalen Versicherungsmanager von CLARK | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

VKB erwirbt digitalen Versicherungsmanager von CLARK
24. Dezember 2019

VKB erwirbt digitalen Versicherungsmanager von CLARK

Die Versicherungskammer Bayern hat eine White-Label-Lösung von der CLARK Germany GmbH erworben. Dabei handelt es sich um einen Versicherungsmanager, der zukünftig im eigenen Haus weiterentwickelt und den Sparkassen zur Verfügung gestellt werden soll.


Die Versicherungskammer Bayern hat eine White-Label-Lösung von der CLARK Germany GmbH erworben. Dabei handelt es sich um einen Versicherungsmanager, der zukünftig im eigenen Haus weiterentwickelt und den Sparkassen zur Verfügung gestellt werden soll.

VKB erwirbt digitalen Versicherungsmanager von CLARK

Die Versicherungskammer Bayern (VKB) erwirbt die vom Start-up CLARK Germany GmbH entwickelte White-Label-Lösung des digitalen Versicherungsmanagers. CLARK und die Versicherungskammer kooperieren bereits seit Frühjahr 2018 im Bereich White Label miteinander (AssCompact berichtete).

Weiterentwicklung im eigenen Haus

Nun hat die VKB verkündet, dass sie die von CLARK entwickelte und auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnittene Variante des digitalen Versicherungsmanagers zukünftig unter eigenem Dach zum S-Versicherungsmanager weiter ausbauen wird.

Evaluation gemeinsam mit Kunden

Der S-Versicherungsmanager soll die prozessgestützte Analyse des Versicherungsbedarfs, die Verarbeitung sowie die Analyse von Fremdverträgen umfassen und den Beratern in den Sparkassen Optimierungsmöglichkeiten aufzeigen. In der täglichen Praxis werden die Berater ihre Kunden auf die Einsatzmöglichkeit des S-Versicherungsmanager ansprechen und die Evaluation des Produkts gemeinsam mit ihnen durchführen.

Unterstützung auch für andere öffentliche Versicherer

Neben einem flächendeckenden Roll-out des S-Versicherungsmanagers an die Sparkassen in den Geschäftsgebieten des Konzerns Versicherungskammer (Bayern, Pfalz, Saarland sowie Berlin und Brandenburg) soll das Beratungsunterstützungstool auch den anderen öffentlichen Versicherern und ihren Sparkassen zur Verfügung gestellt werden. In einem nächsten Schritt sollen die Funktionen des Versicherungschecks auch für Endkunden nutzbar gemacht werden.

CLARK bietet derartige White-Label-Lösungen bereits seit längerem an. Auch der Versicherungsmanager der genossenschaftlichen R+V „Wilhelm“ basiert auf einem Produkt von der CLARK Germany GmbH. (tku)

Lesen Sie hierzu auch:



Ähnliche News

Um das Maklerverwaltungsprogramm meinMVP zu unterstützen, haben sieben Maklerversicherer einen Verein gegründet. Mit diesem Schritt sollen Ressourcen und Know-how für die Förderung von meinMVP als webbasierter Prozessplattform gebündelt werden. weiterlesen
Um die Prozesse im Schadenservice zu vereinfachen, haben die Basler Versicherungen die BiPRO-Schnittstelle nach Norm 503 implementiert. Somit haben Vermittler die Möglichkeit, die Schadenmeldungen direkt aus den Maklerverwaltungsprogrammen an den Versicherer zu übermitteln. weiterlesen
Der Deutsche Maklerverbund (DEMV) hat seine Vergleichsrechner überarbeitet. Als eine der Neuerungen werden in den Sparten Privathaftpflicht und Tierhalterhaftpflicht nun mehr Versicherer und Tarife angezeigt. Zudem wurde der Bereich der Diensthaftpflicht neu konzipiert. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.