Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Vertrieb
15. November 2021
VZ VermögensZentrum und VZ Depotbank verschmelzen
Team success and partnership cooperation for a successful winning strategy as a business concept with two businessmen casting a shadow that is in the shape of an upward arrow with a victory gesture.

VZ VermögensZentrum und VZ Depotbank verschmelzen

Die Schweizer VZ VermögensZentrum AG verschmilzt zwei ihrer in Deutschland ansässigen Tochterunternehmen zur VZ VermögensZentrum Bank AG. Der unabhängige Finanzdienstleister verspricht sich von diesem Schritt, Prozesse zu vereinfachen und Synergieeffekte zu heben.

Das Schweizer VZ VermögensZentrum baut seine Unternehmensstruktur in Deutschland um. Der unabhängige Finanzdienstleister schließt die bislang juristisch eigenständigen Einheiten VZ VermögensZentrum GmbH und VZ Depotbank Deutschland AG zusammen. Aus dieser Fusion geht die VZ VermögensZentrum Bank AG hervor.

Synergieeffekte und vereinfachte Prozesse

„Wir heben Synergien und vereinfachen Prozesse zum Wohle unserer Kunden. Damit können wir trotz Regulierungsflut und Kostendruck für unsere Kunden weiterhin Negativzinsen vermeiden und unsere kostengünstigen Pauschalmodelle anbieten“, sagt Tom Friess, Verantwortlicher für das Deutschlandgeschäft der Schweizer VZ Holding. „An unserer DNA ändert sich nichts: Es geht weiterhin darum, Kunden ohne Interessenskonflikte, unabhängig und mit hoher Expertise zu beraten“, so Friess.

Nur Honorarberatung und Verwaltungsgebühren

Der unabhängige Finanzdienstleister vertreibt keine Fremdprodukte gegen Provisionen oder Kickbacks. Vielmehr finanziert sich das VZ VermögensZentrum ausschließlich aus Beratungshonoraren und Verwaltungsgebühren. Der Fokus des Unternehmens liegt dabei auf den Themen Ruhestandsfinanzierung, Nachlassplanung, Altersvorsorge, Geldanlage und Immobilien. (tku)

Bild: © freshidea – stock.adobe.com