Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Vertrieb
7. Juli 2021
Zahl der Vermittler steigt erneut – auch Maklerschaft legt zu

1 / 2

Zahl der Vermittler steigt erneut – auch Maklerschaft legt zu

Aktuelle Daten aus dem DIHK-Vermittlerverzeichnis zeigen für das zweite Quartal 2021 eine Zunahme der Zahl eingetragener Versicherungsvermittler. Somit setzt sich der Anstieg im dritten Quartal in Folge fort. Auch die Makler können Zuwächse verzeichnen. Weiter gewachsen ist auch die Zahl der 34f-Vermittler.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat die Daten aus dem Vermittlerverzeichnis für das zweite Quartal 2021 vorgelegt. Demnach ist die Zahl der eingetragenen Versicherungsvermittler mit Erlaubnis nach § 34d GewO von April bis Juni erneut gestiegen – das dritte Quartal in Folge. Bereits im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2020 hatte die Zahl der Versicherungsvermittler gegenüber dem dritten Quartal 2020 erstmals seit Langem wieder zugelegt und war im ersten Quartal 2021 weiter gewachsen, und zwar um 1.336 (AssCompact berichtete). Nun setzt sich der Anstieg fort, wenn auch nicht mehr ganz so stark wie von Januar bis März: Zum Stichtag 30. Juni verzeichnete das Online-Register insgesamt 199.645 Eintragungen und damit ein Plus von 872 gegenüber Ende März.

Makler mit ordentlichen Zuwächsen

Auch bei den Versicherungsmaklern ist eine erfreuliche Entwicklung zu beobachten: Nach leichten Zuwächsen in den ersten drei Monaten des Jahres scheint der jahrelange Schwund weiter abgebremst: So hat sich die Maklerschaft im zweiten Quartal 2021 um 255 auf insgesamt 46.273 vergrößert.

Gebundene Vertreter legen weiter zu

Abermals gestiegen ist auch die Zahl der gebundenen Versicherungsvertreter, wenn auch nicht mehr so deutlich wie in den ersten drei Monaten des Jahres: Ende Juni waren insgesamt 119.668 gebundene Vermittler registriert. Das sind 362 mehr als Ende März. Von Januar bis März hatten die gebundenen Vertreter sogar um 1.171 Eintragungen zugelegt.

Erneut mehr produktakzessorische Vermittler

Bei den produktakzessorischen Vermittlern setzt sich der Aufwärtstrend der vergangenen Monate ebenfalls fort, wenn auch leicht abgemildert. So zeigt die DIHK-Statistik ein Plus von 31, aktuell umfasst das Online-Verzeichnis somit 5.061 Registrierungen produktakzessorischer Vertreter. Die Zahl der eingetragenen produktakzessorischen Makler beläuft sich auf 158 und bleibt damit konstant: Hier ist in den vergangenen drei Monaten eine Eintragung hinzugekommen. Eine ähnliche Entwicklung ergibt sich bei den Versicherungsberatern, die zahlenmäßig ohnehin eine Nische bilden. Ihre Zahl hat sich im zweiten Quartal von 323 auf 326 erhöht.

Abwärtstrend also vorerst gestoppt

Verschiedene Erhebungen in der Branche, darunter die Strukturanalyse des BVK, haben bereits gezeigt, dass die Vermittler wirtschaftlich bislang größtenteils gut durch die Corona-Krise gekommen sind (AssCompact berichtete). Nun lässt sich auch an den aktuellen Zahlen ablesen, was sich in den ersten drei Monaten des Jahres bereits abzeichnete: Die Corona-Krise scheint das Vermittlerschrumpfen weiterhin nicht zu beschleunigen – zumindest vorerst. Ob sich der Abwärtstrend bei Versicherungsvermittlern aber auch trotz der wirtschaftlich schwierigen Zeiten perspektivisch umkehren wird, muss die Zukunft zeigen.

Seite 1 Zahl der Vermittler steigt erneut – auch Maklerschaft legt zu

Seite 2 Auch Zahl der Finanzanlagenvermittler wächst wieder